Muss der Vermieter die Erneuerung des Terrassenbelag bezahlen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Grünspan" ist eine metallische Verbindung und existiert nicht in Verbindung mit Holz. Eine graue Holzfarbe ist noch kein Mangel.

Es können sich auf dem Holz allerdings Algen, Pilze und Moose gebildet haben. Vielleicht ist der Moosentferner auch ungünstig/schädlich für das Holz gewesen, weil geeignete Terrassenhölzer sicherlich eine Lebensdauer von 10+ Jahren haben. Allerdings können die Hölzer auch von ungeeigneter Holzart gewesen, fehlerhaft montiert worden oder auch vor (oder nach) Eurem Einzug falsch behandelt worden sein. Morsches Holz darf nach 7 Jahren noch nicht sein, aber wenn es von Anfang an ungeeignet war, immer feucht liegt und nicht abtrocknen kann, dann treten solche Schäden auf.

Die Erneuerung und Wartung des Terrassenholzes obliegt dem Vermieter. Mich wundert, dass er Euch die Wartung machen ließ (w/Grünspan).

Was möchtest Du wissen?