Muss der Arbeitgeber nach einem Unfall beim Kick-Boxen Lohnfortzahlung leisten?

1 Antwort

Wechsel von hauptberuflich selbstständig zu in Vollzeit angestellt mit nebenberuflich selbstständig - zu Beginn sofort krank geworden. Bekomme ich krankengeld?

Hallo liebe Experten!

Ich habe mit der TK eine sehr störrische Krankenkasse, die regelmäßig alle Ansprüche abzuwehren versucht. :-(

Nun meine FRAGE:

Ich habe zum 1.3.16 einen Vollzeit Arbeitsvertrag unterschrieben, war vorher hauptberuflich Selbstständiger. Bereits im Februarhabe ich die Selbstständige Tätigkeit nahezu eingestellt bzwnur noch eine Stunde pro Woche abgewickelt. (Steuerberater gefüttert/ Kontoauszüge sortiert/ aber keine Einnahmen)

Am 27.2.16. habe ich mir die Rechte Hand gebrochen und konnte meinen neuen Job zum 1.3. nicht antreten. Ich war ab 1.3. bis 30.3. krankgeschrieben und wurde sofort operiert.

Am 31.3. bin ich wieder gesund gewesen und hatte meinen 1. ARBEITSTAG.

Die Krankenkasse will nun für März den KV Beitrag für März von mir und zusätzlich will sie kein Krankengeld für März zahlen.

Lohnfortzahlung bekomne ich für MÄRZ wohl in den ersten 4 Wochen beim neuen Arbeitgeber nicht...

Bitte um Hilfe und bedanke mich herzlich!!!.

...zur Frage

Einstellung der Krankengeldzahlung ohne Aussteuerung

Mir wurde eine Frage gestellt, die mich überfordert und die ich gerne mal an unsere Krankenkassenexperten weiterleiten möchte.

Folgender Fall: Mann in ungekündigter Stellung wird nach einer Knie - .OP krankgeschrieben. Nach den 6 Wochen Lohnfortzahlung bezieht er nun seit 4 Monaten Krankengeld.

Jetzt meldet sich die Krankenkasse, um ihm mitzuteilen, dass sie ab dem 01.04. die Zahlung des Krankengeldes einstellt.

Begründung: Da der Mann nicht mehr in seinem Beruf (Straßenbau) arbeiten kann, sei die Krankenkasse nicht mehr zur Zahlung verpflichtet und verweist den Mann an das Jobcenter zur Beantragung von ALGII. ALGI wird ja nicht gezahlt, da er ja nicht vermittelbar ist.

Nun die Frage: Kann die KK die Zahlung trotz Krankschreibung einfach einstellen, obwohl noch keine Aussteuerung erreicht ist?

Für Infos bedanke ich mich im Voraus.

...zur Frage

Krankengeld und Lohnfortzahlung bei Aufhebungsvertrag

Hallo zusammen,

ich bin seit 2 Monaten krankgeschrieben und meine Erkrankung wird sich wahrscheinlich auch noch 3 weitere Monate hinziehen. Ich beziehe aktuell Krankengeld und mein Arbeitgeber möchte mit mir einen Aufhebungsvertrag ansetzen (ist auch in meinem Sinne). Die Konditionen im Aufhebungsvertrag sind 4 Monate von August an voller Lohn und im September Urlaubsgeld. Während dieser Zeit beziehe würde ich auch Krankengeld beziehen. Prinzipiell zahlt mein Arbeitgeber das nur weil ich den Job im Einvernehmen mit Ihm kündige (es ist also keine Abfindung...). Hat das Auswirkungen auf mein Krankengeld? Also Anspruch, Kürzung, Rückzahlung etc.? Mein Krankenkasse meinte NEIN, ich traue der Antwort allerdings nicht...

Für Antworten danke ich euch schon mal im Vorraus!

Liebe Grüße,

Maris

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?