Muss der Arbeitgeber bei Verlust ein neues Arbeitszeugnis ausstellen?

2 Antworten

Also dein Arbeitgeber sollte unter normalen Umständen ja noch eine digitale Kopie deines Arbeitszeugnisses haben und somit sollte es auch keine weiteren Probleme geben. Das steht sicher jedem Arbeitgeber zu wie er es händelt aber ich fände es doch sehr merkwürdig, würde er dafür tatsächlich Gebühren verlangen.

Nach einem urteil des Landesarbeitsgerichts Hessen (Az. 16 Sa 1195/10) ist der Arbeitgeber sogar verpflichtet ein Ersatzzeugnis auszustellen. Zur Bearbeitungsgebühr steht da glaube ich nichts, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er das machen wird!

Schadensersatz von Arbeitgeber, der im Arbeitszeugnis Unterschlagung verschweigt?

Ein Bekannter hat einen Straftägter eingestellt und sofort wieder entlassen, nachdem er rückfällig geworden ist und auch ihn bestohlen hat. Denn er hatte schon bei dem vormaligen Arbeitgeber eine Unterschlagung vogenommen. Der hat das aber im Arbeitszeugnis verschwiegen. Kann daher mein Bekannter den Ersatz seines Schadens von dem ehemaligen Arbeitgeber verlangen?

...zur Frage

Kann man einen Versicherungsschein nach Verlust einfach neu anfordern?

Ich finde den Versicherungsschein von meiner Haftpflichtversicherung nicht mehr. Ich hatte ihn einmal mit im Versicherungsbüro dabei und irgendwie ist er jetzt abhanden gekommen. Kann man da einfach einen neuen anfordern? Und hat er Auswirkungen auf den Versicherungsschutz, wenn man vorübergehend keinen hat?

...zur Frage

Wenn ich Geld bekomme, muss ich eine Quittung ausstellen. Muss ich eine vom Geldgeber verlangen?

Ich habe Geld bekommen und eine Quittung dafür ausgestellt. Man hat mir den Vorwurf gemacht, keine Quittung vom Geldgeber verlangt zu haben oder mir eine unterschreiben zu lassen, da dieser behaupten könnte, er hätte mir mehr gegeben. Ich finde es unnötig und absurd.

...zur Frage

werde bald arbeitslos

hallo community,

ich werde bald gekündigt und habe vom arbeitgeber 3 möglichkeiten zur auswahl gekriegt: kündigung durch arbeitgeber (wegen schlechtleistung oder ähnlicher wortlaut), kündigung durch mich, auflösungsvertrag (in diesem fall wird das arbeitszeugnis besser für mich ausfallen). bin seit ca. 2 jahren im unbefriesteten arbeitsverhältnis. ich tendiere zum auflösungsvertrag weil ich's fair finde, können mir dabei nachteile beim arbeitslosengeld entstehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?