Muß das Sozialamt die anderen Geschwister w/Pflegekosten der Mutter nicht w/Unterhalt prüfen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Sozialamt kann nur von jedem der Geschwister anteilig als Teilschuldner Unterhalt fordern. Eine Haftung als Gesamtschuldner besteht gegenüber dem Sozialamt nicht. Der Selbstbehalt beträgt 1.400,--, die Hälfte des übersteigenden Einkommens bleibt ebenfalls frei.

Pflegekosten Mutter, mehrere Kinder da, muß jeder gleich zahlen? Sind Haupterben mehr verpflichtet?

Wegen den Pflegekosten für meine Mutter, hab ich noch eine Frage. Es sind mehrere Kinder da. Muß jedes Kind den gleichen Anteil zahlen? Sind die Haupterben mehr verpflichtet für die Pflege zu zahlen? Mein Bruder bekam das Geschäft und das Wohnhaus der Eltern und seinen Bauplatz, ich bekam die Tenne zum Ausbau und das Wohnhaus (ist gleich nebenan) des Großvaters. Die anderen Geschwister bekamen je ca. 10.000 Euro - doch einige von denen haben viel höheren Lohn als ich. Wer sollte mehr Eltern-Unterhalt leisten? Wer muß mehr zahlen? Danke Euch.

...zur Frage

Familienärger wegen Eltern-Unterhalt. Muß jedes Kind zahlen - auch bei kl. Einkommen und Kindergeld?

Möchte mich hier schlau machen, wegen Eltern-Unterhalt. Die Mutter kann bald nicht mehr alleine wohnen, Demenz schreitet voran, ins Heim soll und will sie auf keinen Fall. Es soll eine Pflegerin eingestellt werden. Doch wer zahlt die Pflegekosten? Ihre Rente (mit Witwenrente) reicht grade so zum Leben. Müssen hier alle Kinder gleichmäßig zahlen? Ich frage für mich, da ich nur ein kleines Einkommen habe (bin beim Ehemann angestellt) und Kindergeld für 2 Kinder. Wir wollen und werden uns sicher einigen, aber ich würde gerne wissen, was rechtlich Sache ist. Vielen Dank schon mal, ich frage sicher noch mehr bei Euch nach.

...zur Frage

Rückforderung wegen Verarmung des Schenkers-Schenkungswert

Hier eine kurze Vorgeschichte. Vor etwa 30 Jahren haben sich meine Eltern scheiden lassen. Damals hat jeder 50% von dem Besitz bekommen,auch das Haus und das Grundstück in Polen. Der Anteil meines Vaters hat mein älterer Bruder bekommen, welcher nun auch als Eigentümer.Den Teil meiner Mutter am Haus ging an mich vor 6,5 Jahren als Schenkung über.Damals habe ich das Haus Schätzen lassen (12000 Euro). Meine Mutter ging es letzte Zeit immer schlechter was meinen älteren Bruder dazu veranlasst hat, die Vollmacht über die Bankkonten meiner Mutter an sich zu nehmen,eine Betreuung für sie zu beantragen (ich lebe ca 300 km weit Weg) und vor 3 Wochen,hat er sie in ein Altenheim untergebracht (das teuerste in der Stadt) Er hat auch sofort eine Vormundschaft und eine Freistellung der Unterhaltskosten für sich selbst beantragt,und FREUNDLICHERWEISE Sozialamt in Kenntnis über o.g. Schenkung gesetzt. Also bleibe ich jetzt als einzige der die Heimkosten trägt,wenn ich meine Haushälfte behalten will.Das ist mir klar und auch ok,aber seit der Schenkung vor 6,5 Jahren habe ich das Haus renoviert und bis heute werden immer wieder neue Arbeiten daran verrichtet, somit ist der damalige Wert des Hauses gestiegen. Meine Frage:Was zählt jetzt-damalige oder jetzige Wert?Was Kann Sozialamt von mir verlangen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?