Muss bei Anspruch auf Chefarzt-Behandlung auch bei Oberarzt-OP bezahlt werden?

2 Antworten

Der Freund hatte doch einen Vertrag, dass der Chefarzt persönlich operiert. Wenn der das nicht tut, kann er hierfür doch keine Rechnung ausstellen, der Freund ist doch dann genau so behandelt worden wie ein ganz normaler Kassenpatient.

Wer diese Wahlleistung bezahlt, hat auch einen Anspruch auf Chefarztbehandlung. Vereinbarungen in Geschäftsbedingungen, nach denen auch Vertreter diese Wahlleistungen erbringen darf, sind unwirksam. Darüber gibt’s ein BGH- Urteil.

Was möchtest Du wissen?