Muss Bausparvertrag bespart werden?

1 Antwort

Danke schon mal für Eure Antworten!

Der Berater sagte, dass die Abschlussgebühr nur dann fällig wird, wenn der BSV bespart wird. Wir könnten direkt nach Vertragsabschluss eine Widerrufserklärung einreichen und müssten den Vertrag somit nicht besparen. Aber wie läuft das auch mit den Kontoführungsgebühren? Die bringen das Konto des BSV doch ins Minus, richtig? Und ums auszugleichen, müsste ich etwas einzahlen?! Also würde dann die Abschlussgebühr fällig?!

Verwirrte, mit dem Kreditdschungel überforderte Grüße...

HINWEIS: bitte kommentieren statt sich selber antworten!

Lass Dir bitte die Aussage des Beraters schriftlich geben. Bin gespannt ob er das macht.

Richtig ist, dass man Haustürgeschäfte, also wenn der Berater zu Dir nach Hause kommt, 14tage lang widerrufen kann. Wenn ein solches Widerrufsrecht im Vertrag steht gilt es auch, wenn man den Vertrag bei der Bank abschließt. ABER bei einem Widerruf kommt kein Bausparvertrag zustande und folglich sind die Bonus-konditionen auch hinfällig.

Falsch ist, dass die Bausparkasse auf die Abschlussgebühr verzichtet, wenn der Sparer monate oder jahrelang nichts einzahlt - zumindest wäre mir das Neu!

2

Was möchtest Du wissen?