Muß Arge monatlich den Grundbedarf einer Familie berechnen, wenn das Einkommen sich ständig ändert?

2 Antworten

Das mit dem Vermögen ist richtig. 150 pro Lebensjahr, also 7650,- und 7700,-

In Sachen ALG II und/oder Wohngeld seid ihr in einer ganz ungünstigen Situation. Bei den meisten betroffenen ist es so, dass die grundsätzlich erstmal ALG II haben udn nur durch die mehrabrbeit dann mal Beträge weniger werden. Wenn ihr mal über und mal unter der Grenze seid, dann ist es acht dumm.

Es ist zar eventuell ein unpraktischer Rat, aber wenn du im Bereich Kurzarbeit mal einen Monat so wenige wie möglih machst um dann den Antrag einmal richtig durchzu bekommen, dann kann man danach eventuell mit den zuverdienstmeldungen arbeiten.

Die Arge hat Euren Antrag ja geprüft anhand der eingereichten Unterlagen, da Dein Verdienst zu hoch war, bestand keine Hilfebedürftigkeit, der Antrag wurde abgelehnt. Wenn die Berechnung nachvollziehbar und richtig war, macht es eigentlich keinen Sinn einen Widerspruch einzulegen, aber natürlich hast Du das Recht dazu. Der Vorgang ist bei der Arge erledigt, die unternehmen nichts mehr. Wenn sich Dein Einkommen in den nächsten Monaten weiter verringert, dann stelle einfach einen Neuantrag, mit den neuen Unterlagen, wenn sich dann Hilfebedürftigkeit ergibt, wird die Arge zahlen, wenn nicht, dann kommt eine Ablehnung. Zusätzlich zu den von wfwbinder genannten Freibeträgen gibts auch noch einen für Altersvorsorge: 250 Euro je Lebensjahr des erwerbsfähigen Hilfebedürftigen und seines Partners, höchstens jedoch jeweils 16.250 Euro. Und dann gibts noch einen Freibetrag von je 750 Euro für evtl. nötige Haushaltsanschafftungen.

Kann das Jobcenter verlangen, daß man die Steuerklasse wechselt?

Kann es sein, daß das Jobcenter dazu auffordert, daß man die Steuerklasse wechseln muß?

...zur Frage

Anrechnungsdatum des dazuverdienstes und Abzüge

Hallo ,ich war heute bei der Leistungsabteilung bei der Arge und habe denen gesagt das ich seit August freiberuflich für einen Verein arbeite.Ich habe ihnen dann Rechnungen von August und September die ich an den Verein Gestellt habe vorgelegt . jetzt hat der Verein mir das Geld aber erst November überwiesen zwei mal 134 Euro.Jetzt meinte der von der Arge das ich von dem ganzen Verdienst von August und September nur 100 euro behalten darf und eben die 20% darüber. Ich verstehe das nicht das es nicht für den Monat gerechnet wird wo ich es verdient habe.Ich kann doch nichts dafür das der Verein beide Monate zusammen jetzt erst überwiesen hat. Ich kann mir nicht vorstellen das es so richtig ist. Ich weiß nicht was ich machen soll? Hilfe

...zur Frage

Muß Bedienung mit AlgII bei Arge Trinkgeld das sie bekommt als Einkommen angeben?

Eine Freundin von mir ist Bedienung, bezieht AlgII und hat einen Nebenverdienst in einer Gaststätte. Muß sie ihr Trinkgeld, das sie schon ab und an bekommt als Einkommen bei der Arge angeben?

...zur Frage

Hallo mein Ex Mann, Vater meiner Erwachsenen Tochter hat niemanden in Deutschland, außer uns. Er war als Notfall im Krankenhaus, todkrank er kann bei mir leben?

Mein, seit fast 20 JAHREN geschiedener Ex Mann, bekam vor kurzem die Diagnose: chronische Nieren Insuffizienz, plus starken Bluthochdruck, einer Herzschwäsche usw... er kann z.Zt nicht mehr arbeiten, er ist todkrank. Da er außer mir und unserer gemeinsamen, erwachsenen Tochter, niemanden hier hat und in einem schrecklichem Haus in der 5. Etage in Essen wohnt, wo er Angst hat alleine zu sein, habe ich ihn vorübergehend bei mir aufgenommen und ihn ein wenig versorgt, er hat panische Angst in sich, macht sich psychisch erkennbar. Ich habe mir vor einiger Zeit mein Fersenbein gebrochen, wurde nicht erkannt, deswegen habe ich jetzt einen dauerhaften Schaden, hab vor kurzem noch ein MRT gemacht, das Gelenk ist kaputt und verzogen, der Fuß teilweise schmerzhaft geschwollen und man kann außer Schmerzmittel nichts machen, obwohl ich eine gut gehende Casting Agentur hatte und Protagonisten für fast alle großen Sender, bzw, Produktionsfirmen, Protagonisten vermittelt habe für die Anfragende Firma. Halb Wanne Eickel habe ich schon vermittelt. Ich war lange krank, kann bis heute nicht mehr wie früher meinen Fuß belasten. Meine Tochter ist ausgezogen. Ich würde gerne umziehen. Lebe von der Arge, ich müsste mein Gewerbe abmelden, ohne jeden Monat eine Einnahme Ünerschussrechnung der Arge vorzuweisen, obwohl ich doch krank geschrieben war, sind viele Kontakte verloren gegangen. Nun,kurz... ich lebe seit dem von der Arge, mein kranker Exmann jetzt auch, er in Essen, ich in Wanne, er ist wirklich todkrank, würde mit ihm zusammen leben, habe aber gerade nach 6 Jahren Schluss mit meinem Freund ( Holländer) und habe kein Interesse an Männern. Ich würde nur mit meinem Ex Mann zusammen ziehen, in eine Wohnung, wo ich und er auch, seinen eigenen Bereich hat. Wir sind wirklich nicht zusammen, nur Freundschaft und totales Mitleid haben mich diesen Schritt überlegen lassen. Wie sieht es mit der Arge aus, in Essen sind die sehr nett und haben aufgrund der Krankheit, sofort einem Umzug zugestimmt. Aber wie sieht das aus mit der Bedarfsgemeinschadt? Ich habe und will keine gemeinsame und ziehe auch nur mit ihm zusammen, wenn die Räumlichkeiten es zulassen, das jeder seinen eigenen Raum hat. Er kann ruhig eine Freundin haben, das gleiche Recht habe ich auch, wäre es möglich, würde die Arge dem zustimmen? Ich bin dankbar für alle nützlichen Infos oder tips. Lg sheba

...zur Frage

frage

tochter hat gejobbt-überzahlung der alg2 leistung eingetreten -jobcenter behält überschuss ein -zieht ihn also jeden monat ab -ohne das wir wissen wie hoch die überzahlung ist noch wie lage sie dauert-.geredet wurde nie mit meiner tochter- und darf diese überzahlung auf die ganze bedarfgemeinschft abgerechnet werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?