Muss Arbeitgeber neben Sachbezugsleistung auch Geld zahlen?

2 Antworten

Na, das ist wohl sehr unüblich, aber vereinbar ist theoretisch alles.

Aber als Hauptjob natürlich nciht.

Nach meiner Kenntnis kann und darf tatsächlich nicht die gesamte Arbeit mit Sachbezügen vergütet werden. Eine Vergütung in Geld muss mindestens bis zur Höhe des Pfändungsfreibetrages erfolgen.

Muß man bei Einstellung angeben, ob man Gewerkschaftsmitglied ist?

Was, wenn der Arbeitgeber bei dem man sich bewirbt fragt, ob man Gewerkschaftsmitglied ist? Muss man diese Frage wahrheitsgemäß beantworten?

...zur Frage

Lohnsteuerjahresausgleich durch den Arbeitgeber?

Ein Kollege hatte mir erzählt, sein Lohnsteuerjahresausgleich wurde bei seinem vorherigen Arbeitgeber direkt mit der Dezemberlohnabrechnung gemacht. Wie funktioniert denn so was. Muss ich meinem Arbeitgeber meine Werbungskosten auflisten und er kann mir dann die Einkommensteuererklärung erstellen, oder wie? Davon habe ich noch nie gehört.

...zur Frage

Wird ein Wettbewerbsverbot im Arbeitsvertrag wirklich knallhart durchgezogen ?

Wenn man den Arbeitgeber wechselt und zur Konkurrenz geht, kann man da trotz allem noch vom Wettbewerbsverbot das im Arbeitsvertrag des alten Arbeitgebers drin steht, belangt werden ?

...zur Frage

Wie läuft es mit den GEZ-Gebühren in 2013?

Ich arbeite und wohne bei meinem Arbeitgeber auf Spiekeroog. (1 Zimmer Kost und Logie). Muss ich nach der neuen Regelung zukünftig Gebühren bezahlen? Da mein Arbeitgeber ja hier gemeldet ist und ich in deren Haushalt ja lebe , muss er ja normalerweise jetzt die Gebühren bezahlen oder?

...zur Frage

Muss man seinem Arbeitgeber jede Nebentätigkeit mitteilen?

Muss ich bei meinem Arbeitgeber jeden Nebenjob angeben oder nur wenn er etwas mit der Branche des Unternehmens zu tun hat? Wie sieht da die Lage aus? Kann der AG mir jeden Nebenjob verbieten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?