Mütterrente wer bekommt diese Rente

3 Antworten

Da Du - wie ich ja schon weiß - Rentnerin bist und mindestens einen Sohn hast, bekommst Du seit dem 01.07.14 pro Kind ca. 26 € mehr Rente. Der Bescheid, den Du bekommen hast, zeigt Dir die neue Summe Deiner Rente und die Höhe der Nachzahlung der sogenannten Mütterrente.

Weiß auch garnet was Die Entgeltpunkten,Rentenwer oder Rentenartfaktor odxer aber auch Zugangsfaktor bedeuten.

Wikipedia kann das erklären. Alternativ auch die Broschüren der DRV, die sind sehr verständlich geschrieben.

Wo kann man sich denn hiuer am besten Hilfe holen?

www.deutsche-rentenversicherung.de

Dort kannst du einen Termin mit einer Außenstelle in deiner Nähe machen.

Was hat das mit derr neuen Mütterrente auf sich wer bekommt diese denn ausgezahlt?

Es gibt keine Mütterrente. Der Begriff ist schlecht gewählt, da er suggeriert hier wäre eine neue Rentenart geschaffen worden, wie z.B. die Erwerbsminderungsrente. Das ist nicht der Fall.

Es gibt eine Besserstellung für Menschen (meist Frauen), die vor dem 01.01.1992 Kinder geboren und erzogen haben. Diese kriegen statt 1 Jahr Durchschnittsverdienst (= 1 Entgeltpunkt), nun 2 Jahre gutgeschrieben (= 2 Entgeltpunkte). Führt zu einem höheren Bruttorentenanspruch von 28,61 € im Monat.

Wäre toll wenn mir hier bitte jemand helfen könnte.Ich wünsche allen hier ein wunderschönes WE.

Danke gleichfalls.

Es wird unterschieden, ob man bereits vor dem 01.07.14 Rentner war oder ob der Rentenbeginn erst ab 01.07.14 ist. Bestandsrentner bekommen einen Zuschlag um die neue Mütterrente, bei allen neuen Rentenbeziehern wird das neue Recht mit der höheren Mütterrente dann direkt mit der normalen Rentenberechnung berücksichtigt. Vielleich hilft dieser Beitrag hier etwas weiter: http://sozialversicherung-kompetent.de/20140927571/rentenversicherung/leistungsrecht-grv/muetterrente

erwerbsunfähigkeitsrente nach altem rentenrecht

ich bin in unbefristeter erwerbsunfähigkeitsrente nach altem rentenrecht, d.h. ich darf 400 euro dazuverdienen. nun wurde mir eine job in meinem alten beruf angeboten mit einem 15 stunden wochenarbeitszeitvertrag, der allerdings nur auf kosten meiner gesundheit montags, mittwochs u freitags mit 5 stunden täglicher arbeitszeit zu leisten wäre. meine hinzuverdienstgrenzen betragen bei voller berufsunfähigkeit 1657,53 , bei zwei drittel 2210,04 u bei einem drittel 2733,47. meine frage lautet nun, um wieviel würde mir die erwerbunfähigkeitsrente gekürzt werden u könnte sie mir sogar ganz abgesprochen werden, wenn ich trotz chronischer erkrankung mit einschneidenden therapien alle 4 wochen, trotzdem wieder mehr arbeiten möchte, als nur 3 stunden dreimal wöchentlich in einem minijob auf 400 euro bei dem ich nur ausgenützt werde, weil ich weder urlaubs- noch krankengeldzahlung unrechtlich erhalte !?

...zur Frage

Ist eine Beschäftigung bei vorzeitiger Rente, jedoch mit späterer Vergütung zulässig?

Ich habe einmal eine Frage an die Rentenexperten. Die Frage formuliere ich allgemein.

Wenn jemand vorzeitig in Rente geht und mit einem Unternehmen folgenden Beratervertrag abschließt:

Herr XY wird für einen Zeitraum von 15 Monaten im Projekt XYZ als Berater tätig sein. Ihm werden während dieses Zeitraums lediglich Fahrt- und Übernachtungskosten erstattet und eine Pauschale von 450.- Euro monatlich gezahlt.

Führt seine Mitarbeit nach Ablauf von 15 Monaten zu einem erfolgreichen Abschluss des Projektes (Enführung von XYZA) erhält er eine Vergütung von xx.xxx,xx Euro. Erfolgt keine Erführung von XYZA, erfolgt auch keine Vergütung.

wären ja die Vorschriften des § 34 SGB VI (Voraussetzungen für einen Rentenanspruch und Hinzuverdienstgrenze) erfüllt.

Wenn nun nach 15 Monaten und nach Erreichen der Regelaltersrente diese Vergütung gezahlt würde, fällt die Zahlung ja nicht mehr unter eine Hinzuverdienstgrenze

Die Frage ist nun, ob so etwas tatächlich zulässig wäre oder ob hier im Nachhinein Probleme mit der Rentenversicherung zu befürchten sind, da es sich ja eigentlich um eine nachträgliche Vergütung für einen Zeitraum handelt, bei dem die Zuverdienstgrenze von 450.- Euro galt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?