Mütterrente beantragen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Meine Antwort von Mai stimmt immer noch und zur Ergänzung muss ich noch sagen dass - sollte die Mutter von sozialen Leistungen leben - die nun erworbene Rente natürlich angerechnet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso bezieht Eure Mutter keinerlei Rente?

Hat sie nie gearbeitet udn keine eigenen Ansprüche erworben?

War sie nie verheitatet um ggf. durch eine Scheidungsfolgesache/Versorgungsausgleich Rentenansprüche übertragen zu bekommen?

Hat sie keinen Anspruch auf Witwenrente?

Kindererziehungszeiten haben rentenbegründende Wirkung. Ihr könnt als für Eure Mutter einen Rentenantrag stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Es gibt keine Mütterrente
  2. Bei drei Kindern ist die allgemeine Wartezeit von 5 Jahren erfüllt und es entsteht dem Grunde nach ein Rentenanspruch.
  3. Ohne Antrag gibt es keine Rente. Die Antragsbearbeitung dauert etwa 3 Monate. Wovon lebt deine Mutter?
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann mich nur anschließen. Deine Mutter wird dann wohl demnächst einen Antrag stellen müssen um tatsächliche Rente beziehen zu können. Ohen Antrag wird sie keinen Cent sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Deiner Mutter bei 3 Kindern 6 Erziehungsjahre gutgeschrieben werden, erreicht sie die Mindestbeitragszeit von 60 Monaten und muss ab dem 01.07. einen Rentenantrag stellen.

Bei Frauen, die die Mindestbeitragszeit auch ohne Kindererziehungszeiten erreicht haben, ist eine Antragstellung nicht nötig, da die neu bewilligten Jahre automatisch gutgeschrieben werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob Du es glaubst, oder nicht, die Rechtslage hat sich seit Mai 2014 nicht geändert.

Eine Frau die in dieser Situation ist, sollte einen Rentenantrag stellen.

Sie bekommt eine kleine Rente, ohne je einen Cent eingezahlt zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?