Mütterrente auch für Frauen, die nie Rente beansprucht haben?

4 Antworten

Mit den zwei Jahren und drei Kindern hätte sie bereits vor der Änderung einen Anspruch auf eine eigene Rente gehabt (ggfs. mit Zuzahlung, um die "ca. 2 Jahre" zu vollen 2 Jahren zu machen). Denn 2 Jahre Beitragzeiten plus 3 mal 1 Jahr (bisherige Kindererziehungszeit) ergaben auch bisher schon 5 Jahre.

Das die Zeiten bei Dir nicht auftauchen, ist normal, denn soweit ich weiß, gab es dieses Kinderjahr nur für die Mütter.

Auch von den ersten 2 Jahren gibt es keine Unterlagen.

Hat sie da versicherungspflichtig gearbeitet? Vielleicht sind diese Zeiten beim Versicherungsträger ja bekannt oder sie können durch Zeugenaussagen belegt werden, das war zumindest früher möglich.

Auskunfts- und Beratungstellen an deinem Wohnort solltest du hier finden:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/5_Services/01_kontakt_und_beratung/02_beratung/01_beratung_vor_ort/01_servicezentren_beratungsstellen_node.html;jsessionid=004AB82F1CC55247D1E06390073734CD.cae03

Die Regelaltersrente können Sie mit nur fünf Jahren Versicherungszeit erhalten. Das ist die geringste aller Wartezeiten. Die Altersgrenze für diese Rente wird zurzeit von 65 auf 67 Jahre angehoben. Grundsätzlich hat jeder Anspruch auf die Mütterrente, der vor 1992 ein Kind erzogen hat. Bisher wurde pro Kind ein Jahr als Beitragszeit auf dem Konto der Versicherten gutgeschrieben. Für jeweils ein Kind wird Frauen, die vor 1992 Kinder bekommen haben, nun ein zusätzlicher Entgeltpunkt (entspricht einem Jahr Kindererziehungszeit) und damit insgesamt zwei Jahre Erziehungszeit bei der Rente angerechnet. Das bedeutet ein Mehr von 28,14 Euro pro Monat in den alten Bundesländern und 25,74 Euro mehr in den neuen Bundesländern. Zum 1. Juli 2014 wird der Wert der Entgeltpunkte noch einmal neu berechnet. Voraussichtlich wird er um einige Cent ansteigen. Etwa 9,5 Millionen Frauen, die eine Altersrente beziehen, werden die neue Leistung erhalten. Zusätzlich profitieren davon die Mütter, die durch die Neuberechnung der Kindererziehungszeiten erstmals Anspruch auf eine gesetzliche Rente haben. http://www.renten-recht.org/altersrente/muetterrente.html

26

nicht nur Frauen, sondern Eltern: Väter oder Mütter !

0
9

"Zum 1. Juli 2014 wird der Wert der Entgeltpunkte noch einmal neu berechnet. Voraussichtlich wird er um einige Cent ansteigen."

Stimmt: der neue Rentenwert Ost beträgt ab 1.7.2014 dann 26,39 Euro und für West sind es 28,61 Euro.

0

Ausnahmen zur Mütterrente

Meine Freundin hat ihre zwei Kinder jeweils in den USA zur Welt gebracht, hier aber aufgezogen und alle lebten stets hier in Deutschland und sind Deutsche. Nun wurde ihr bei der Rentenberechnung gesagt, dass sie durch die geburt der kinder, die nicht hier erfolgte, aus der Gruppe herausfalle, die mit der neuen Mütterrente rechnen könne. Stimmt das?

...zur Frage

jahrgang 1938 und 1 Kind,ohne rentenbeiträge

Meine Mutter , Jahrgang 38 , hat nur 1 Kind und keine Rentenbeiträge (NUR Hausfrau) vieviel müsste sie nachzahlen, um monatlich vieviel Rente zu bekommen?

...zur Frage

Es geht um die Mütterrente

Ich habe bescheid bekommen von der Rentenstelle Mein Sohn ist geboren am 18.12.1983 -27.51985 verstorben Meine Tochter ist geboren am 29.11.1989 bei meiner Tochter bekomm ich 1 Jahr angerechnet bei meinen Sohn nur 5 Monate weil er Verstorben ist kann doch aber nicht sein nur 5 Monate er ist mit 17 Monaten gestorben kann da einer mir helfen ob es korrekt ist danke euch schon mal

...zur Frage

Mütterrente - Kindererziehungszeiten

Laut eines Schreibens der Deutschen Rentenversicherung wird mir für mein zweites Kind (geb. am 11.06.1978) nur die Zeit vom 01.07.1979 bis 31.08.1979 als zusätzliche Erziehungszeit angerechnet. Die Zeit vom 01.09.1979 bis zum 30.09.1980 könne nicht berücksichtigt werden, weil das Kind in dieser Zeit im Ausland erzogen wurde. Mein damaliger Ehemann hat von September 1979 bis August 1981 als Angestellter einer deutschen Firma in einer internationalen Vereinigung in Moskau gearbeitet. Mein Arbeitsverhältnis hat in dieser Zeit geruht. Ich habe mit den Kindern bei ihm in Moskau gelebt. Wir hatten in der gesamten Zeit unsere Wohnung in Chemnitz. Ist dieser Bescheid korrekt? Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort

...zur Frage

Meine Gattin hat sich 1969 Rentenbeiträge erstatten lassen, hat 2 Kinder, Chance auf Mütterrente?

Liebe Leute hier, meine Gattin hat sich 1969 ihre Rentenbeiträge erstattten lassen (das ging damals), sie hat nach den 2 Kindern nie mehr in die Rente eingezahlt. Doch jetzt heißt es die Mütterrente sei verbessert worden. Hat sie eine Chance die Kinderrente zu bekommen? Was soll sie tun? Sie ist schon im Rentenalter, aber eben ohne Rente. Die Beitragserstattung damals war ein großer Fehler, nun hat sie nichts, aber vielleicht kann sie von der Rente für die Mütter profitieren das wäre schön. Danke für Euren hoffentlich guten Rat.

...zur Frage

Mutter hat 2 Kinder, nie in Rentenversicherung eingezahlt, lohnt Einzahlung, da bessere Mütterrente?

Meine Mutter (geboren 1940) hat 2 Kinder, doch nie in die Rentenversicherung eingezahlt, sie war immer Hausfrau und Mutter. Würde nun Einzahlung zur Rente lohnen, da die Mütterrente besser werden soll? Geht das überhaupt? Oder ist sie zu alt dazu, schließlich ist sie schon 74 Jahre. Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?