Mütter mit Kindern vor 1992, sollen höhere Mütterrente kriegen; aber nicht 3 Jahre, warum nicht?

1 Antwort

wieder keine Gleichbehandlung

Ich gebe Dir voll und ganz Recht, denn die jüngeren Mütter haben auch noch zusätzliche Vorteile wie Elterngeld, Erziehungsgeld, Kinderkrippen, Kindergeld usw.

Davon konnten wir "ältere" Mütter nur träumen. Uns wurde die Kindererziehung nicht so erleichtert und zum Dank dafür bekommen wir auch noch weniger Rente als die jüngeren Frauen.

Ich finde den Vorschlag von Rentenfrau gut.

Wenn alle älteren Mütter gegen den neuen Bescheid Widerspruch einlegen, rütteln wir die Verantwortlichen eventuell wach!

Kindererziehungszeiten nach Tod des Ex-Mannes?

Hallo,

der Ex Mann einer Bekannten ist verstorben.

Sie haben zwei gemeinsame Kinder. Da der Mann sehr früh in Rente gehen musste und die Frau zu diesem Zeitpunkt zwar mehr als fünf Jahre in die Gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt hatte, aber inzwischen verbeamtet war, hatte man die Erziehungszeiten beim Mann anrechnen lassen.

Nach der Trennung lebten beide Kinder im Haushalt der Frau und der Mann hat erneut geheiratet.

Was passiert nun mit den Erziehungszeiten ? Werden sie später der Kindesmutter angerechnet ? Verbleiben sie innerhalb der Witwenrente der zweiten Ehefrau ? oder verfallen sie gar gänzlich ? Muss die erste Ehefrau irgendetwas beantragen ?

Gruß

Silberheim

...zur Frage

Leben vom eigenem Vermögen - Rente später fast nichts?

Hallo, vor kurzem habe ich mir die Frage gestellt, was eigentlich ist, wenn ich z.B. 20 Jahre arbeiten gehe und mir in dieser Zeit Geld für einen Traum zusammenspare (ein paar Jahre leben in Florida oder vergleichbar) und das dann auch durchziehen würde...Wieviel Rente würde man dann später im Rentenalter bekommen, es wurde ja nichts in die Rentenversicherung eingezahl für ein paar Jahre, d.h. man erhält auch keine Rentenpunkte. .....Es kann ja eigentlich nicht sein, das man dann weniger Rente bekommen würde als z.B. ein Hartz4-Empfänger der für diesen Zeitraum dem Staat "auf der Tasche lag" ....Wie ist da die rechtliche Grundlage?

...zur Frage

Mütterrente für Kind, das nicht bei seiner Mutter lebte?

Meine Muter ist nun schon 84 Jahre. Ihr Sohn, der mein Halbbruder ist, wurde vor 62 Jahren geboren. Bedingt durch ihre Arbeit hat meine Mutter ihren Sohn zu Verwandten gegeben, die ihn auch aufgezogen haben. Er hat somit nie bei meiner Mutter gelebt. Hat meine Mutter dann Anspruch auf die Mütterrente?

...zur Frage

beziehe EU-Rente seit 1985, habe 3 Kinder und nie Mütterrente erhalten, bin 58 J, ist das ein fehler

Ich dachte bisher, die Kindererziehungszeiten als Mütterrente bekomme ich erst ab 65 Jahre. Ich beziehe allerdings schon durchgehend ab 1985 eine volle EU-rente , meine 3 Kinder sind heute erwachsen. Sind 1985 geboren, 1991 und 1992. Nun lese ich im Netz, das es Mütter gibt, die schon zu ihrer EU_rente auch die Mütterrente bekommen haben. Ich habe diese nie beantragt und meine Rente ist nur dynamisch gestiegen, aber nie um die ganze Summe von 5x ca 28 Euro , ca 140 Euro . Ab Juli soll es ja für vor 1992 Geborene, dann noch je einen Rentenpunkt mehr geben. Also insgesamt 7x 28 Euro mehr Rente.Hätte ich eigentlich die ganzen Jahre schon einen Anspruch auf diese Mütterrente ? ich beziehe eine Dauer .EU-Rente .Wer kann mir genaues dazu sagen? Und soll ich jetzt einen Antrag stellen? Und gibt es evtl. eine Nachzahlung fuer mich?

...zur Frage

Nichterfüllung der Vorversicherungszeit

In die zweite Hälfte des gesamten Arbeitslebens von 41 Jahren fällt bei mir eine sechsjährige Babypause als s.g. "Spätgebärende". Da mein Mann Beamter ist, war ich in dieser Zeit nicht gesetzlich krankenversichert sondern beihilfeberechtigt mit privater Zusatzkrankenversicherung (eine Zusatzversicherung bei der gesetzlichen KV ist ja nicht möglich gewesen). Jetzt fehlen mir diese Jahre, um die Vorversicherungszeit für die Rentner-Krankenversicherung zu erfüllen. Wenn ich mein Kind mit 25 statt mit 36 bekommen hätte, würde ich die Vorversicherungszeit problemlos erfüllen. Es kann doch nicht in Ordnung sein, dass ich für die Babypause mit 36 Jahren bestraft werde, während Mamas mit 25 und gleicher Lebensarbeitszeit anders behandelt werden. Gibt es Ausnahmen zu der Berechnung der Vorversicherungszeit?

...zur Frage

Wie zählen Kindererziehungszeiten und Studium in der ehem. DDR

Ich habe von Sept 1971 bis 31.07.1974 studiert und hatte danach eine Arbeitsstelle. Am 15.11.73 ist unsere Tochter geboren. Meine Frage: Wie wird die Studienzeit und Kindererziehungszeit gerechnet? Wird die Zeit bei den 45 Arbeitsjahren mit angerechnet? Wie wird die Mütterrente dabei bewertet. (noch kurze Angabe ich bin 1951 geboren). Danke für die Hilfe. Gruß Katja

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?