Müsste man Schulden an Flexstrom noch begleichen wäre man rückständig?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Insolvenzen nennt man auch Gläubigerschutz, nicht Schuldnerschutz.

Bei Flexstrom gibt es einen Insolvenzverwalter, der bestellt ist und sich um die Abwicklung kümmert. Der wird die offenen Rechnungen eintreiben. Davon kannst du ausgehen. Der hat genügend rechtliche Mittel an der Hand, um den Schuldnern Beine zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht selten geraten Unternehmen in die Insolvenz, da ihre Schuldner nicht zahlen. Daher ist das natürlich eine ganz wesentliche Aufgabe des Insolvenzverwalters: Schulden eintreiben. Die Tatsache, daß ein Unternehmen insolvent ist, entbindet Dich nicht von vertraglichen Pflichten. Solltest Du allerdings eine Rechnung von Flexstrom für künftige Zeiträume erhalten, dann kannst Du diese unter Hinweis auf fehlende Leistungserbringung zurückweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich-da kommt man nicht aus-man zahlt dann eben aufs Konto vom Insolvenzverwalter. Zahlung auf ein anderes Konto wäre nicht schuldbefreiend, also Vorsicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

ja leider ! Man muss diese begleichen.

Anders ausgedrückt, diejenigen die in Vorauskasse gezahlt haben quasi alles verloren und müssen dank nachforderungen von Felxstrom doppelt blechen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RatsucherZYX
24.09.2013, 09:08

müssen dank nachforderungen von Felxstrom doppelt blechen !

Kannst du das mal erklären?

Wer muß warum muß doppelt an Flexstrom blechen?

1

Was möchtest Du wissen?