Müssen wir unentgeltliche handwerkliche Mithilfe eines Freundes in unserem Haushalt versichern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was du beschreibst, ist nun wirklich ein Freundschaftsdienst.

Was passiert aber, wenn der Freund einen Unfall hat ??? Es würde zunächst seine Krankenversicherung einspringen.

Entscheidend für eine Anmeldung bei einer gesetzlichen Unfallversicherung ist wirklich die Regelmäßigkeit und die Dauer der Tätigkeit, wenn es wirklich einmalig ist, besteht kein zwang zu einer Anmeldung bei einer Unfallkasse.

http://www.unfallkasse-berlin.de/res.php?id=10105

Wieso Ihr versichern? Sofern die Freundschaftshilfe echt und nicht getürkt ist (wir wissen, wovon ich rede!), dann geht das auf eigenes Risiko.

Was möchtest Du wissen?