Müssen Versicherungen gleich nach Abschluss Leistung bezahlen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Versicherungen definieren hier das Abschlussdatum (Datum der Unterschrift unter dem Antrag) und den Versicherungsbeginn (Datum Beginn des Vertrages) Wenn nach Vers.Beginn eine Berufsunfähigkeit durch Unfall eintritt, wird die Vers. direkt leisten. Sollte es sich jedoch um eine krankheitsbedingte BU handeln, werden sie sich einige Fragen gefallen lassen müssen, ob dieses nicht vor Beginn ersichtlich war. Einige Versicherungen bieten darüber hinaus auch eine Art 'Vorschutz'. D. h. wenn ihnen in der Zeit zwischen Antrag und Vertrag etwas passiert (Wie beschrieben Unfall, dann BU) haben sie einen BU-Schutz. Jedoch bei nicht allen in im Vertrag vereinbartem Umfang.

Bei Zahnzusatzversicherungen ist meist eine 3 bzw. 8monatige Wartefrist vorhanden. 3 Monate, wenn Zahnbehandlungen versichert sind, 8 Monate wenn es um Zahnersatz geht. Dies dient dem Schutz der Versichertengemeinschaft. Ansonsten könnte ja jemand, der genau weiss, dass er übermorgen mehrere Zähne ersetzt bekommen sollte, heute noch eine Zusatzvers. abschliessen, die Zähne ersetzen lassen und zum Jahresende wieder kündigen. Im Endeffekt würde solches dann durch die anderen Versicherten bezahlt, die eine solche Versicheurng als Spardose für den Notfall betrachten. Rechtschutz hat drei Monate Wartezeit für viele Rechtsgebiete, aus ähnlichem Grund wie die Zahnzusatz. Damit wird versucht Fälle deren Beginn vor Vertragsbeginn liegt auszuschliessen. Die meisten anderen Versicheurngen zahlen mit Vertragsbeginn.

Es gibt Versicherungen mit Karenzzeiten und es gibt Versicherungsfälle die immer bezahlt werden müssen.

So sind Unfallfolgen nach meiner Kenntnis immer ab dem 1. Tag versichert. GRoße ZUahnbehandlungen wohl erst nach 3 Monaten.

In der privaten BUV natürlich nicht schon der Bandscheibenvorfall den man hatte als man zum Versicherungsagenten ins Büro ging, aber die eventuellen Folgen des Unfalls auf dem Zebrastreifen, nachdem man das Büro nach Abschluss verlassen hat. Voraussetzung, die Abbuchung der ersten Beiträge muss natrürlich erfolgen.

Ich weiß von der Rechtsschutzversicherung der DEVK: Leistungen werden erst 3 Monate nach Versicherungsabschluß gezahlt.

Kosten für Vollprothese (Zahnersatz) bei Grundsicherung

Meine Mutter ist krankheitsbedingt auf Grundsicherung angewiesen. Demnächst erhält sie einen Vollprothese (Gebiss) vom Zahnarzt. Die Versorgung wird laut Zahnarzt ca. 950 Euro kosten. Das ist deutlich teurer als die einfachste Versorgung, da das Gebiss an einem Zahn zusätzlich befestigt wird. Empfänger von Grundsicherung erhalten aber nur die allereinfachste Art der Vollprothese. Diese wird dann zu 100% bezahlt. Meine Mutter wird also einen Eigenanteil zahlen müssen. Nun hat ihr die Krankenkasse mitgeteilt, dass sie nur 319,- Euro von den Kosten übernehmen. Darin sei der Härtefall (Grundsicherung) bereits berücksichtigt. Das würde bedeuten, dass die einfachste Form der Vollprothese nur 319,- Euro kostet? Das kommt mir sehr wenig vor. Hat die Krankenkasse richtig gerechnet?

...zur Frage

Brauche ich wirklich einen Zahnzusatzversicherung?

Guten Tag zusammen, ich bin Mitte 50 und habe eigentlich noch nie Probleme mit meinen Zähnen gehabt. Jetzt habe ich den Zahnarzt gewechselt, weil meine eigentlicher Zahnarzt die Praxisgeschlossen hat. Der neue Zahnarzt hat ein paar allgemeine Fragen gestellt und als ich irgendwann in diesem Gespräch gesagt habe, ich hätte keine Zahnzusatzversicherung, da hat er es so hingestellt, als ob das sehr verantwortungslos sei und als ob jeder diese Versicherung brauchen würde. Ich habe wie gesagt sehr gute Zähne (was auch der Zahnarzt zugeben musste) und deswegen habe ich mir bis jetzt die Kosten für diese Versicherung gespart. Sollte ich mich jetzt vielleicht doch nach einer Versicherung umschauen?

...zur Frage

Wann hat man am Telefon rechtswirksam einen Vertrag abgeschlossen?

Ein Vertrag gilt doch eigentlich erst, wenn man etwas unterschrieben hat. Kann man dann am Telefon rechtswirksam überhaupt einen Vertrag abschließen?

...zur Frage

Zahnzusatzversicherung ERGO Direkt, Monatbeitrag von 9,90 Euro mit 50 Jahren ok? Was denkt Ihr?

Noch eine 2. Frage: diese Zahnzusatzversicherung von ERGO Direkt würde mich (bin schon 50 J) monatlich 9,90 Euro Monatsbeitrag kosten. Ist das so ok? Es heißt Verdoppelung der Festzuschüsse der Krankenkasse bis zu 100 % der Rechnung, Eigenanteil beim Zahnarzt kann im Idealfall bis auf 0 Euro gesenkt werden, Aufnahme ohne Gesundheitsfragen und Wartezeit, nur in den ersten 4 Jahren gelten Erstattungshöchstsätze. Überleg mir den Abschluß der Versicherung und hätte gerne Eure Meinung.

...zur Frage

Abschluss von Zahnzusatzversicherung nach Erhalt von Kosten- und Heilplan noch möglich?

Laut einem Artikel von Stiftung Warentest von 2008 (Zahnversicherung: Mehr Geld für Zähne) zahlt eine Zahnzusatzversicherung nicht mehr, wenn die Behandlung bereits begonnen hat. Zitat: "Sobald der Zahnarzt dem Patienten mitteilt, dass etwas getan werden muss, gilt die Behandlung als begonnen. Ein danach abgeschlossener Vertrag nützt in diesem Fall nichts mehr."

Ich könnte mit einer Behandlung noch 8 Monate warten (Sperrfrist der meisten Versicherungen), habe aber den Kosten- und Heilplan schon bekommen.

Ist es für mich in dieser Situation noch möglich, eine Zusatzversicherung für die Behandlung abzuschließen?

Vielen Dank.

...zur Frage

Jobwechsel : Lässt sich als Arbeitnehmer eine lange Kündigungsfrist (lt. Tarifvertrag 6 Monate zum Quartalsende) beim bestehenden Job umgehen?

Welche Möglichkeiten habe ich? Laut Tarifvertrag (Bestandteil vom Arbeitsvertrag sind diese Regelungen) muss ich als Arbeitnehmer genau so lange Kündigungsfristen einhalten wie der AG (öffentlicher Dienst).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?