Müssen Überstunden erlaubt sein?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es kommt im wesentlichen darauf an, ob der Betrieb in dem man arbeitet einen Betriebsrat hat. Sollte dies so sein müssen alle Überstunden genehmigt werden. Angeordnete Überstunden oder Überzeit müssen vorher beim Betriebsrat angemeldet werden. In kleineren Betrieben ohne Betriebsrat ist dies jedoch nicht so. Hier gibt es eine entsprechenden Erwartungshaltung gegenüber dem Mitarbeiter. Dies sollte man aber dringends mit dem Inhaber oder Geschäftsführer klären. Grundsätzlich müsen Überstunden nicht bezahlt werden, sie können auch in Freizeit ausgeglichen werden.

Verbieten kann er dir die Überstunden nicht. Aber es kann sein, dass er sie dir nicht bezahlt. Da musst du vorher mit Ihm sprechen und /oder gucken wie die Überstunden bei dir im Vertrag geregelt sind.

Das könnte er. Als Arbeitnehmer hat man keinen Anspruch auf Überstunden.

klärung mit dem chef ist auf jeden fall zu raten. wenn ich die zeilen so lese, vermute ich, dass es bisher keine überstunden gab, sonst wüsstest du, wie das bei euch gehandhabt wird.

überstunden können ja auch nur geleistet werden, wenn genügend arbeit da ist. und das liegt im interesse des unternehmens.

also: vertrag prüfen, chef/ vorgesetzten fragen, ob mehr arbeit da ist und klären, ob diese auch bezahlt werden.

sonst hat das den beigeschmack: ich bleibe einfach mal länger da. das sind dann überstunden. und die sind zu bezahlen.

"Überstunden" mit entsprechendem Zuschlag müssen nicht nur genehmigt, sondern vom Vorgesetzten ausdrücklich angeordnet sein.

Ausserdem muss der Betriebsrat vorher zugestimmt haben.

Falls Du mehr arbeitest, ohne dass der Chef das angeordnet hatte, dann ist das allenfalls Mehrarbeit, für die Du zwar einen Zeitausgleich bekommen kannst, aber eben keinen Zuschlag.

Was möchtest Du wissen?