Müssen Studenten eine eigene Haftpflichtversicherung abschließen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

solange die ausbildung eines kindes - damit auch studenten - nicht abgeschlossen ist, greift die versicherung der eltern.

es gibt altersgrenzen, die sich von versicherung zu versicherung unterscheiden. manche laufen bis zum alter von 27, manche bis 30.

dennoch würde ich bei den eltern bzw. der versicherung nochmals nachfragen, ob die versicherung auch wirklich dieses mitversichern beinhaltet. sicher ist sicher.

Gleitzonenbeschäftigung als Student in PKV der Mutter ?

Guten Tag, ich bin momentan in der PKV (Debeka) meiner Mutter (Beamtin) mitversichert, ich bin unter 25 und Student. 20% der Kosten trägt die KV, 80% die Beihilfe. Zur Zeit übe ich ein Minijobverhältnis an der Uni als SHK (studentische Hilfskraft) aus. Ab nächstem Semester wäre es möglich, mehr Wochenstunden für meinen SHK-Vertrag zu bekommen, ich würde somit die 450€ Grenze überschreiten, wäre aber noch unter 20 Wochenstunden, wäre also in der Gleitzone (Midijob). Jetzt habe ich online gelesen, dass ich als Arbeitnehmer in der Gleitzone nicht familienversichert sein darf, sondern mich selbst gesetzlich krankenversichern müsste. Aus diesen Umständen ergeben sich für mich folgende Fragen:

-zählt die 'Mitversicherung' bei der PKV überhaupt als Familienversicherung im Sinne einer Familienversicherung bei der GKV?

-kann ich überhaupt einen Midijob ausüben ohne mich parallel zu dem bestehenden privaten Versicherungsschutz noch gesetzlich versichern zu müssen (so wie ich das verstanden habe, rührt diese Pflicht daher, dass man als Midijobber Sozialversicherungspflichtig ist und diese Abgaben nur an die gesetzliche KV gezahlt werden können, da die Sozialversicherung staatlich 'gesteuert' ist)?

-wie verhält es sich mit der Befreiung von der Versicherungspflicht die ich vor Antritt meines Studiums einreichen musste? So wie ich ebendiese verstanden habe bin ich für die Dauer meines Studiums an die PKV gebunden (nach dem Studium ist ein Eintritt in die GKV geplant, aufgrund niedrigerer Beiträge)

Auf Nachfrage bei der Debeka gäbe es keine Probleme aus deren Sicht für das Beschäftigungsverhältnis, solange die 'Beihilfe mitspielt', das kann ich jedoch erst morgen erfragen.

Ich bin (wie man an Hand der Ausführungen vermutlich erahnen kann) absoluter Laie auf dem Gebiet und bin für jeden sachdienlichen Hinweis dankbar. (Evtl. auch Hinweise auf den Eintritt in die GKV nach dem Studium, falls dieser durch ein Beschäftigungsverhältnis über 450€ an dieser Stelle erschwert werden könnte?)

Ich bedanke mich im Voraus für die Hilfe und entschuldige mich im gleichen Atemzug für die vermutlich sehr stümperhaft formulierten Fragen. Falls weitere Informationen notwendig sind werde ich diese auf Nachfrage umgehend liefern.

Liebe Grüße

...zur Frage

Einfamilienhaus ist vermietet und Mieter verlangen Gaszähler?

Guten Tag

Es geht um ein Einfamilienhaus, welches in Deutschland steht und dieses habe ich vermietet. Das Warmwasser und die Bodenheizung wird mit Flüssiggas geheizt. Im Garten ist ein Tank für Flüssiggas.

Die Mieter sind MItte Juli 2018 eingezogen. Ich habe Ihnen die Rechnungen gegeben von den beiden Auffülldaten des Flüssiggases jeweils Anfangs März 2017 und 2018. Das Haus habe ich erst seit 2016.

Auf dem Mietvertrag habe ich festgehalten, dass wenn im Februar 2019 bestellt wird, so dass die Lieferung wieder anfangs März kommt, dass ich dann nach einem Schlüssel vom Internet kosten übernehme für März 11.5 %, April 9.3 %, Mai 5.6 %, Juni 3.7 % und Juli 3.7 %. Das heisst ich habe versprochen, dass ich 33,8 % des Rechnungsbetrages übernehme von der nächsten Auffüllung, wenn diese Anfangs März ist.

Nun verlangen die Mieter einen Gaszähler. Nach meiner Meinung ist ein Gaszähler nicht notwendig, da es sich um ein EFH handelt und nicht um eine Wohnung in einem Wohnblock, wo die Heizkosten nach Verbrauch aufgeteilt werden müssen.

Frage: können mich die Mieter dazu zwingen einen Gaszähler zu montieren? Sie sind ja die einzigen, die Heizen oder Warmwasser aufheizen mit Flüssiggas und das Gas ist in einem Tank, es kommt nicht von einer Leitung.

Beim Ausziehen kann man ja wieder die Tabelle zur Hand nehmen mit dem Schlüssel, z.B. werden für Januar 13,6 % berechnet, es ist jeder Monat in der Tabelle separat angegeben.

Der Mietvertrag wurde von Herrn und Frau unterschrieben. Kann ich mich darauf stützen? Danke für Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?