Müssen Kinder finanziell einspringen wenn die Eltern eine niedrige Rente beziehen?

2 Antworten

nein, normwlerweise gibt's vom vater staat eine grundsicherung so dass die kinder nict einspringen müssen. anders sieht's allerdings aus, wenn deine freundin mehr als 100.000 euro jährlich verdient. bei so einem großen gehalt zahlt der staat nicht, sondern die kinder müssen einspringen. aber dann wäre es ja auch noch zu verkraften. ansonsten sieht's mir eher nach einer leeren drohung aus.

Wenn der Vater schon 65 Jahre alt ist und eine niedrige Rente hat, die nicht zum Leben ausreicht, dann kann er bei der Kommune Grundsicherung im Alter beantragen, da wird nur auf die Kinder w/Unterhalt zurückgegriffen, wenn diese mehr als 100.000 Euro im Jahr verdienen. Sollte der Vater schon eine Rente ab 60 Jahre haben und noch keine 65 Jahre alt sein, dann würde er ergänzende Sozialhilfe von der Kommune bekommen und da würde schon auf die Tochter w/Unterhalt zurückgegriffen, wenn sie finanziell leistungsfähig ist. Aber Deine Freundin sollte einfach abwarten, ob vom Amt eine Aufforderung kommt, selber dem Vater Unterhalt zahlen würde ich ihr nicht raten.

Was möchtest Du wissen?