Müssen Großeltern auch Unterhalt zahlen?

2 Antworten

Ja, müssen sie. Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) müssen Verwandte in gerader Linie für einander aufkommen. An erster Stelle stehen somit die Eltern, wenn es um Unterhaltsleistungen geht. Wenn diese aber – sei es durch Tod, Abwesenheit oder was denn der häufigste Fall sein dürfte, mangels eines ausreichenden Einkommens – ausfallen, dann sind von Gesetzes wegen die Großeltern in die Pflicht zu nehmen.

Ja. BGB § 1601 Unterhaltsverpflichtete Verwandte in gerader Linie sind verpflichtet, einander Unterhalt zu gewähren

Bedarfsgemeinschaft zwang?

Hallo liebe community,

wenn ich mit meiner freundin zusammen ziehe und sie ein kind von mir erwartet wir jedoch nicht verheiratet sind kann dass jobcenter einfach eine bedarfsgemeinschaft aus uns machen? ich habe eigene rechnungen zu bezahlen und dass einzige was wir gemeinsam zahlen würden sind eben die miete und grund artikel wie toilettenpapier öl putzzeug usw wenn ich nur 90% meines regelsatzes bekomme würde ich damit nicht zurecht kommen da ich viele verträge habe zumal es heißt es muss der wille bestehen sich finanziell zu unterstützen. wir wären in der beweispflicht aber wie weißt man dass nach? angenommen trotz nachweise würde dass jobcenter ablehenen und meine freundin (Ausgebildet und arbeitet schon) verdient genug um uns zu unterhalten will mir jedoch kein geld geben was soll ich dann machen? sie verklagen auf unterhalt obwohl wir nicht verheiratet sind und es auch nicht vorhaben? wir wollen in erster linie zusammenziehen wegen dem kind dass es mit mutter und vater aufwächst aber eine bedarfsgemeinschaft kommt bei uns nicht in frage da keiner von uns dem anderen unterhalt zahlen möchte sonst wären wir ja auch verheiratet und würden noch die vorteile einer heirat nutzen oder der krankenversicherung dies tun wir bewusst nicht weil wir uns noch nichtmal ein jahr kennen und von heiraten sehr weit entfernt sind.

Vielen dank für eure Antworten.

...zur Frage

Erbgemeinschaft Haus - wie bekommt man am besten eine “Tante“ los?

Hallo zusammen,

Wir haben eine kleine Familie gegründet und wollten nach einem Haus Ausschau halten. Meine Oma hatte mir nun angeboten, dass ich das alte Bauernhaus haben könne zum umbauen und renovieren. Das Problem - Erbgemeinschaft meine Oma und ihre 4 Kinder... Meine Oma und 3 Kinder würden mir das Haus sofort überlassen, nur die eine Tante nicht. Es schaut so aus, dass meine Oma alleine für alles was das Haus betrifft finanziell alleine aufkommt (über 10 Jahre bereits) und kein Kind sich daran beteiligt geschweige denn Interesse zeigt. Meine Liebe Tante , die das Problem ist, hat bereits vor einigen Jahren mit allen den Kontakt abgebrochen. Jetzt stellt sie sich quer und möchte ihren Teil nicht abgeben.

Ich könnte zwar auch so schon mit allem anfangen, habe aber keine Lust das sie dann kommt und auf ihre Anteile pocht weil ja der Wert dann gestiegen ist. Ich trau ihr leider viel zu...

Welche Möglichkeiten hat man? Habe auch schon gehört das man jeden, der 7 Jahre lang sich nicht an den Kosten beteiligt hat aus der Erbgemeinschaft ausschließen kann. Ist da etwas dran?

Ich freue mich über wertvolle Ratschläge oder Tipps

Liebe Grüse J.

...zur Frage

Ändert sich der Kindsunterhalt/Selbstbehalt in einer Patchworkfamilie bei Geburt weiter Kinder?

Mein Partner zahlt für 3 Kinder aus geschiedener Ehe Kindsunterhalt, für die Exfrau hingegen nichts. Es bleibt ihm etwa 900-1000 Euro im Monat selbst übrig. Nun haben wir selber zwei weitere Kinder (3 Jahre und 6 Monate) bekommen, leben zusammen und ich finanziere alle Belange für diese "zweite Familie" als Frau allein. Er zahlt seinen Anteil für Wohnung, alle Anschaffungen für die Kinder, Kindergarten etc. trage ich allein weil ihm von den 900 Euro zu wenig übrigbleibt um mich voll zu unterstützen. Daher gehe ich auch schon wieder früh voll arbeiten. Seine Exfrau und er sagen immer, das ist nicht zu ändern. Auch wenn ich jetzt selbst 2 Kinder habe erhöht sich sein Selbstbehalt trotz der neuen Verplichtungen nicht. Stimmt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?