Müssen beide Kontoinhaber bei einer Kontoeröffnung anwesend sein?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wir kennen es so, das bei eröffnung der konten die jeweiligen personen auch persönlich vor ort sein sollten. zumindest wenn nicht zusammen möglich,nacheinander.somit sind die personen der bank "persönlich" bekannt.

später braucht man meistens nur die formulare unterschrieben bei der bank wieder abgeben. bei gemeinschaftskonten sind daher BEIDE unterschriften notwendig und auch bei änderung der freibeträge.

Verlustfeststellungsbescheinigung für gewerbliches Konto

Hallo,

ich habe ein Problem. Meine Bank CC stellt mir keine Verlustbescheinigung aus für meine Spekulationsverluste, da ich dummer Weise damals bei Kontoeröffnung ein gewerbliches Konto eröffnet hatte und mit privatem Geld bei der Bank dann auch ein Depot in Verbindung mit dem gewerblichen Konto eröffnet habe. Nun hat die Bank bei der Depoteröffnung zwar den gewerblichen Status berücksichtigt aber da ich als sogenannter Kleinunternehmer (ohne Eintragung ins Handelsregister oder der gleichen) einen auch im Anschreiben der Bank bei Eröffnung des Kontos "Privatkundenstatus" hatte (in 2007) habe ich mir erst einmal über die Konsequenzen keine Gedanken weitergehend gemacht. Zudem waren in den Vorjahren auch immer Gewinne erwirtschaftet worden (nur kleinere Verluste). Nun ist im späteren Verlauf (2011) das Konto dann jedoch sehr stark dezimiert worden und es entstanden herbe Verluste. Diese Verluste werden mir nun von der Bank nicht ausgewiesen, da die Bank erklärt, aufgrund des bestehenden gewerblichen Status mir keine Verlustbescheinigung ausstellen zu können / müssen. Da ich aber von meinem Standpunkt aus als Kleinunternehmer nur eine Gewinnermittlung mache, muss ich ja irgendwie an die Verluste kommen. Zudem hat sich das Finanzamt bereits gesperrt Verluste in der Steuererklärung bzw. der Gewinnermittlung anzuerkennen.

Ich weiß, dass es in D. schon fast nicht mehr möglich ist Selbständig zu sein, wenn man nicht Steuerberater, Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer und seiner eigentlichen Profession nachgehend entsprechende Softskills auf sich vereint, aber ich finde hier liegt doch ggf. (neben meinem eigenen Fehler) auch ein Fehler bei CC vor, da einen Hinweis oder dergleichen es nie bzgl. eventueller Auswirkungen auf der steuerlichen Seite von CC gegeben hat.

Vielen Dank vorab für Eure Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?