Müssen Banken günstige Kredite der KfW anbieten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, eine Verpflichtung gibt es da nicht. Das ist eher eine Serviceleistung der finanzierenden Bank. Diese hat in erster Linie Arbeit damit und verringert durch das kfw- Darlehen das eigene Darlehen.

Da kfw- Kredite nur über eine Hausbank abgewickelt werden können, sollte man von seiner Bank oder seinem Berater erwarten können, darauf auch angesprochen zu werden.

Von allein wird das auch keine Bank machen.

Schließlich müssen die Arbeit dafür leisten, die schlecht bezahlt wird. Zm Teil müssen sie für solche Darlehn auch eine Mithaftung übernehmen.

Man muss schon selbst fragen, sonst kommt da nichts.

Nein, Banken haben einen großen Freiraum in der Gestaltung ihrer Produkte. Sie können sie die Konditionen mehr oder weniger selbst bestimmen oder mit dem Kunden vereinbaren. Aus diesem Grund müssen sie den KfW-Kredit auch nicht anbieten oder können ihn zu umgewandelten Konditionen anbieten.

Der günstige KfW-Bankkredit – Wie bekommt man ihn wirklich?

Seit Anfang April 2009 bietet die KfW-Bank mit ihrem Programm "Wohnraum Modernisieren – Altersgerecht Umbauen" eine besonders günstige Finanzierung zur Barrierereduzierung in der Wohnung, dem Haus und im jeweiligen Wohnumfeld. Unabhängig von der eigenen körperlichen Verfassung und dem Alter wird jeder gefördert, der Umbauarbeiten vornehmen lässt, die ein weitgehend selbstbestimmtes Leben auch in fortgeschrittenen Jahren oder im Fall einer Behinderung ermöglichen sollen. Wer in einer Mietwohnung lebt, benötigt allerdings eine Zustimmung seines Vermieters.

Ab derzeit 1,51 Prozent Jahreszins werden die vollen Kosten für Maßnahmen von maximal 50.000 Euro pro Wohneinheit übernommen. Wichtig ist allerdings, dass auch die technischen Anforderungen erfüllt werden, die an Ihre Umbaumaßnahme geknüpft sind. Diese sind in den so genannten Förderbausteinen zusammengefasst. Eine Bescheinigung darüber wird vom Handwerker oder Architekten, die diese Arbeiten planen oder durchführen, genauso ausgestellt wie der entsprechende Kostenvoranschlag. Mit beiden Papieren geht man dann zu seiner Hausbank und stellt dort den Antrag für den KfW-Kredit. Was tun, wenn die Hausbank die Zusammenarbeit verweigert?

Gerade die Privatbanken verfügen natürlich über eigene Baukredite, die sie oft mit deutlich höherem Zinssatz bevorzugt ihren Kunden anbieten wollen. Daher findet sich auf den entsprechenden Internetportalen auch selten ein Hinweis auf das besonders günstige Angebot der KfW. So mag es manch einem Kunden sogar beim persönlichen Besuch in seiner Bank oder Sparkasse passieren, dass er vom Sachbearbeiter zwar eine hauseigene Leistung, nicht aber den angesprochenen KfW-Kredit angeboten bekommt.

In diesem Fall sollte man sich nicht täuschen lassen und auf seinem Anliegen beharren. Im Zweifelsfall hilft der Hinweis, eben das Geldinstitut zu wechseln und künftig sämtliche Geschäfte bei einer anderen Bank abzuwickeln, die den KfW-Kredit anbietet. Übrigens gilt immer der aktuelle Zinssatz der KfW für dieses Darlehen. Ihre Hausbank darf diesen nicht erhöhen. Auch darf keine Bearbeitungsgebühr erhoben werden, da diese bereits in den Zinsen berücksichtigt wurde. Banken sind nicht verpflichtet, den Antrag anzunehmen

Gerade bei den öffentlich-rechtlichen Banken werden oftmals vergleichbare eigene Förderdarlehen für altersgerechten Wohnungsumbau angeboten. Beispielweise können deshalb bei der Landesbank in Baden-Württemberg, der NBank in Niedersachsen, der Investitionsbank Sachsen Anhalt und der Thüringer Aufbaubank keine Anträge für den entsprechenden KfW-Kredit abgegeben werden.

Die bayerische Landesbodenkreditanstalt hingegen ist ein positives Beispiel dafür, dass selbst der günstige Zinssatz der KfW noch einmal optimiert werden kann: Wer Mietwohnungen in einem großen Mehrfamilienhaus möglichst barrierefrei umbauen möchte, erhält hier in den ersten zehn Jahren seiner 30jährigen Tilgung noch einmal einen zusätzlichen Zinsnachlass von 0,75 Prozent. Einzelmieter hingegen haben die Möglichkeit, sich immerhin einen völlig zinsfreien Kredit bis zu 10.000 Euro für eine Anpassung ihres Wohnraumes an die Belange von Menschen mit Behinderung auszahlen zu lassen. http://nullbarriere.de/kfw-kredit-wohnraum-modernisieren.htm

Was möchtest Du wissen?