Müssen Banken bei einem Scoring zwischen Kreditanfrage und Konditionenanfrage unterscheiden?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beim ersten Lesen deiner Frage wollte ich sie erst nicht beantworten, weil die Begriffe Kreditanfrage und Konditionenanfrage von einander abhängig sind. Kunden, die einfach nach Zinsen fragen, erhalten eine "ab %" Auskunft mit dem Hinweis, durch eine Kreditanfrage ergibt sich der Zins. Dieser ist abhängig von der Bonität des Kunden und die kann ich nicht vom Kopf des Kunden ablesen. Die Kreditsysteme sind heute bei einigen Banken bereits so gestaltet, dass sie automatisch einen nicht veränderbaren Zins angeben. Das Programm berechnet die Bonität und ermittelt daraus den Zins. Ich habe mit Google als Beantwortung für deine Frage auch noch folgendes gefunden:

Die Kreditanfrage ist gezielt auf den Abschluss eines konkreten Kreditvertrages gerichtet. Sie darf bei Auskunfteien gemeldet werden und kann sich negativ auf den Wahrscheinlichkeitswert zum Zahlungsverhalten (Scorewert) auswirken.

Bei der Konditionenanfrage informiert sich der Verbraucher bei einer oder mehreren Banken nach Kreditkonditionen. Die Tatsache, dass der Verbraucher eine bzw. mehrere Konditionenanfragen gestellt hat, darf bei der Berechnung des Wahrscheinlichkeitswerts nicht berücksichtigt werden. Die vom Verbraucher gemachten Angaben dürfen nur für die konkrete Anfrage genutzt werden, um eine individuelle Auskunft erteilen zu können. Sie dürfen erst dann in den Datenbestand der Auskunftei gemeldet werden, wenn der Verbraucher die ihm genannten Konditionen akzeptiert hat und ein Kreditvertrag zustande gekommen ist. Von diesen Regeln darf auch mit Einwilligung des Verbrauchers nicht abgewichen werden (§ 28a Absatz 2 Satz 4 BDSG).

Quelle: http://www.bmelv.de/SharedDocs/FAQs/Verbraucherschutz/Scoring/5-Unterschiede.html

Geldkarte-Was tun bei Auslandsaufenthalt?

Neulich bei meinem Urlaub in NL habe ich in der Praxis erfahren dürfen, dass die deutsche Geldkarte in den Niederlanden nicht nur anders heißt (nämlich Chipknip), sondern auch nicht kompatibel ist mit dem dortigen System. An Parkautomaten gab es oft nur die Zahlungsalternative Chipknip oder telefonische Zahlung. Letztgenannte wurde in Niederländisch erklärt, was ich genauso perfekt beherrsche wie Kisuaheli. Um nicht Erfahrung mit der Parkkralle machen zu müssen, habe ich etliche Runden gedreht bis ich einen Automaten fand bei dem ich mit EC-Karte zahlen konnte. Ich habe mich inzwischen informiert, dass es Prepaid-Chipknips gibt. Allerdings haben die den Haken, dass man das unverbrauchte Guthaben nach dem Urlaub nicht wieder rückbuchen kann. Bieten deutsche Banken keine Chipknips an die wieder entladbar sind?

...zur Frage

Zu viel Geld von eigenem Konto überwiesen bekommen - Rückzahlung erforderlich?

Hallo,

ich habe am 29.3. von meinem deutschen VR Konto aus 200€ auf ein anderes Konto von mir in den Niederlanden (zu Studienzwecken) überweisen lassen. Als ich am 31.3. dann sah, dass ich 400€ auf meinem NL-Konto hatte, war ich erst verwirrt. Ich habe dann meine VR-Bank in Deutschland angerufen, dort versicherte mir man, dass vom deutschen Konto nur 200€ abgezogen und auch nur ein Mal überwiesen wurden. Dann bin ich zur NL-Bank, wo man mir aufgeschlüsselt hat, dass ich 400€ von meinem eigenen Konto erhalten habe (es standen dort 2 Transaktionen á 200€ im System). Da beide Banken sich nicht verantwortlich fühlten, habe ich am 1.4 dann noch einmal beim Servicecenter der VR angerufen, es könnten jetzt ja doch beide Transaktionen im System stehen und doch 400 statt 200€ vom VR-Konto abgegangen sein. Man versicherte mir erneut, dass alles von der VR-Bank aus in Ordnung sei, kein Fehler bei denen, herzlichen Glückwunsch.

Ich frage mich jetzt - wenn keine der Banken das Geld fordert, bzw. weder bei der VR noch der ING jemand auf mehrfaches Fagen sagt, dass sie nicht wissen warum das so ist und dass ich mich nur glücklich schätzen sollte - wann ist das Geld tatsächlich meines? Und muss ich damit rechnen dass noch Forderungen einer von beiden Banken kommen? Ich bin Student und habe jeden Pfennig nötig, will deshalb nicht ohne 100%ige Sicherheit auf die 200€ zugreifen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?