Münzgeld in Rollen - darf die Bank hierfür Gebühren verlangen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da stellt sich für mich als erstes die Frage, warum Du nciht zu Deinem eigenen Institut gegangen bist.

Ich finde das mit den Gebühren für nciht Kunden auch absolut OK. Warum soll ich mit meinen Gebühren den Service von Nichtkunden sponsern?

Ich arbeite ja auch in einer Bank und es ist leider so, daß wir ja auch für die Münzgeldbeschaffung Gebühren zahlen müssen. Denkt man daran, daß das Geld gerollt werden muß, dann muß es mit dem Sicherheitsdienst geliefert werden. Solchen Service bieten wir unseren Kunden natürlich gratis an, aber Fremdkunden auch nicht.

Warum sollte sie das nicht dürfen! Wir haben eine freie Marktwirtschaft, Du bist nicht verpflichtet die Rollen zu kaufen. Die Bank hat ja auch Arbeit mit der Rollerei, der Aufbewahrung, etc.!!!

Sie darf - obwohl ich das schon als sehr kleinlich empfinde, wenn Du das nur einmal machst und nicht täglich angewackelt kommst.

Was möchtest Du wissen?