MsSt bei Verkauf mit Originalrechnung?

1 Antwort

Ich versuche das mal zu verstehen.

Du hast vor 2 Jahren einen Camcorder für 50,- Euro gekauft.

Jetzt hast u die Originalrechnung über 300,- Euro gefunden, obwohl u ja im Original nicht gekauft hast. Hast Du bei dem, der sie Dir verkauft hat, eine Hausdurchsuchung gemacht?

Un nun willst u von uns wissen, ob Du Umsatzsteuer zahlen musst, wenn Du die Kamera verkaufst? Hast Du denn einen Handel? Davon steht im SAchverhalt nichts.

Angenommen Du hast einen Handel (Flohmarkt, oder Online), dann solltest u wissen, was § 25 a UStG ist.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Hallo, ich habe die Rechnung in der Verpackung der Kamera gefunden als ich ein Bild vom Zubehör gemacht habe. Wenn ich den Kauf für 50€ damals nachweisen könnte, (einen Höheren Wert wird sie nun auch nicht haben) dann wäre mir klar, dass ich den vollen Verkaufspreis versteuern muss.

Ich verkaufe gelegentlich Dinge für mit Gewinn bei Ebay. Das habe ich als Nebenerwerb angemeldet.

0
@Gerburas

Du hast auf jeden Fall den Fehler gemacht kein Informationsgespräch mit einem Berufskollegen von mir zu führen.

  1. Wenn Du als Gelegenheitshändler keine Quittung für einen Einkauf bekommst, führst du eine Liste der Einkäufe. Nicht jeder Kauf muss belegt werden, glaubhaft machen reicht.
  2. Natürlich musst Du auf den vollen Kaufpreis keine Steuer abführen. Entweder Du bist im Vorjahr unter 22.000,- Einnahmen gewesen, dann bist Du Kleinunternehmer.
  3. Oder Du warst über 22.000,-, dann ist so ein Kauf ein Fall der Differenzbesteuerung gem. § 25 a UStG (deshalb habe ich das oben geschrieben) und es wird Umsatzsteuer nur für die Differenz zwischen Ein- und Verkaufspreis fällig.
1
@wfwbinder

Danke für die Tipps. Ich werde zunächst noch unter den 22.000€ bleiben, wie das nächstes Jahr aussieht ist ungewiss. Bedeutet mir ein Informationsgespräch mit deinem Berufskollegen, für all jene Fragen einen Steuerberater zu konsultieren oder wer macht das genau?

Das glaubhaft machen eines Einkaufs lese ich nun zum ersten Mal. Wie mache ich das?

Also: Ich muss noch etwas lernen. Wie mache ich das am Besten? Wen frage ich? Einzelne Dinge hier zu hinterfragen hatte ich nicht vor. Jedes Wissen der Welt steht irgendwo. Ein Verwandter hatte mir einige Dinge erzählt, jedoch wusste er hier nicht weiter.

0
@Gerburas

Genau, einfach mit einem Steuerberater mal eine Termin machen und dem schildern was man vor hat. Der hätte Dir gleich die Dinge wie § 25 a UStG genannt. Gut, wenn Du Kleinunternehmer bist, wird Umsatzsteuer nicht erhoben (es ist keine Befreiungsvorschrift). So ein erster Termin kostet meistens nichts.

Es wundert mich immer, wie viele Leute in Steuerfragen sich beim Nachbarn erkundigen, denn bei der Binddarmentzündung gehen sie ja auch zum Arzt und nicht zum Nachbarn.

Das glaubhaft machen eines Einkaufs lese ich nun zum ersten Mal. Wie mache ich das?

Mit einem Eigenbeleg. Wie ich geschrieben habe, z. B. eine Liste führen. Ein Foto vom Ggestan machen udn aneben schrieben für 50,- Euro auf em Flohmarkt in .... gekauft am .....

Das zählt.

1
@Gerburas
Das glaubhaft machen eines Einkaufs lese ich nun zum ersten Mal. Wie mache ich das?

Mit einem Eigenbeleg. Wie ich geschrieben habe, z. B. eine Liste führen. Ein Foto vom Gegenstand machen und daneben schreiben für 50,- Euro auf dem Flohmarkt in .... gekauft am .....

Das zählt.

So etwas erfährt man beim Steuerberater. selbst wenn man für den Termin einen 100er zahlen müsste, hat man das mit dem Tip schon nach 1 Monat raus.

1

Was möchtest Du wissen?