Moin, meine Frau bekommt EU Rente 850,- + Verletztenrente 580,- ich bekomme seit 01.18. Krankengeld 1800,- müssen wir 2019 Steuern nachzahlen? Wenn ja wie viel?

3 Antworten

Ein bisschen ist Deine Frage wie: "ich fahre ein blaues Auto, wieviel Benzin brauche ich, wenn ich von Daheim nach Köln fahre?"

Seit wann bekommt Deine Frau die Rente? Nach dem Jahr des Erstbezugs richtet sich die Besteuerung.

sind die 1.800,- Euro Krankengeld pro Monat?

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
1

Moin, Die Rente bekommt sie seit 09.2016 und das Krankengeld ist per/Monat

0
68
@gnubbel

von der Rente sind ca. 1.029,- Euro mtl., 12.355,- pro Jahr steuerpflichtig.

Die Krankenversicherung ist ja schon abgezogen, der Bruttobetrag und die KV getrennt wäre besser gewesen.

21.600,- unterliegen dem Progressionsvorbehalt.

Damit liegt der Durchschnittssteuersazu bei 10,45 %, der nur auf die steuerpflichtigen Einkünfte anzuwenden ist.

Bedeutet eine Steuerlast von ca. 1.290,- Euro.

Also knappe 110,- Euro pro Monat zurück legen.

0

Hallo,

wie wfwbinder schon geschrieben hat, kann man mit den wenigen Angaben nichts Genaues sagen.

Was man schätzen kann: Wird das Krankengeld das ganze 2018 gezahlt, reicht es um die Rente aus dem Grundfreibetrag zu schieben. Es ist also etwas nachzuzahlen. Wenn die o.g. Renten Bruttobeträge waren, gehen steuermindend noch KV-Beiträge runter.

Ihr solltet 20% der Renten auf die Seite legen.

Viel Glück

Barmer

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
1

Bei der Rente sind KV etc. schon abgezogen.

0

Mache eine Probeberechnung für 2017 - dann hast Du etwa das Ergebnis.

Wer soll hier wissen, wie hoch die Steuer in 2019 ausfallen wird.

41

Oh je, mein eigensinniger Mittelfinger hat deine Antwort als "Nicht hilfreich" gewertet.

Der Rest vom Mittelfinger ist aber gegenteiliger Ansicht.

Sorry correct !

3
26
@Gaenseliesel

Sorry Lady, ich wusste nicht, dass Du es besser weisst.

Nur finde ich leider die richtige Antwort nicht.

Die von Herrn Binder konntest Du ja nicht meinen.

0
41
@correct

Ich weiss nix besser......ich meinte selbstverständlich deinen hilfreichen Tipp, einfach eine Proberechnung zu machen ! Das war alles !

0

Einkommensteuer bei Rentennachzahlung

Guten Tag,

im Jahr 2012 bezog ich ganz normales Gehalt (St.Kl. IV) und meine Frau Krankengeld. Diese habe ich auch bei der Einkommensteuererklärung 2012 ganz normal angegeben, kein Problem. Meine Frau bezog weiter Krankengeld bis 31.05.2013. Seit dem erhält meine Frau EU-Rente. Diese wurde rückwirkend zum 01.03.2012 bewilligt, also rückwirkend für den Zeitraum, in dem sie Krankengeld bezog, das wir ja versteuert haben. Wir erhielten für den rückwirkenden Zeitraum eine "Nachzahlung" von rd. 14.500 Euro, die wurde jedoch von der Krankenkasse kassiert, da die ja in der Zeit Krankengeld gezahlt hat. Wir haben also nicht wirklich eine Nachzahlung erhalten, nur Krankenkasse und Rentenversicherung haben untereinander ihre Finanzen geregelt. Damit waren schon mal wir, Krankenkasse & Rentenversicherung quitt. So weit so gut. Bei Finanzamt jedoch blieb das Krankengeld versteuert. Nun mache ich die Einkommensteuererklärung 2013 und gebe folgerichtig auch die EU-Rente meiner Frau an (muss ja versteuert werden), inkl. der Nachzahlung für 2012. Klingt ja logisch. Sehe ich ja ein. Allein wir haben ja bereits das Krankengeld 2012 versteuert, welches wir ja (durch den Ausgleich Krankenkasse <-> Rentenversicherung) gar nicht erhalten haben. Krankengeld + EU-Rente sind in etwa gleich hoch, sodass sie eine ähnliche Steuerlast verursachen müssten. Jedoch würden wir ja jetzt beides versteuern. Was müssen wir also tun, um das zu verhindern? Die Rentennachzahlung einfach nicht angeben? Oder müssen wir 2012 neu berechnen lassen (KG-Steuer-Erstattung dafür Rentennachzahlung-Besetuerung)? Geht das automatisch? Kann man das irgendwo im Vordruck der Steuererklärung angeben - nur ich finde das nicht?

Wer weiss Rat?

Vielen Dank. Viele Grüße Huddel

...zur Frage

Wieviel Steuern muß ich von meiner EU-Rente zahlen wenn ich heirate & wird mein 400€ Job versteuert?

Meine zukünftige Frau hat ca.1600,-€ Brutto Arbeitsentgeld und eine teiweise EU-Rente in höhe von ca.560,-€ Brutto und ich habe ca. 960,- € Brutto EU-Rente und ein Nebenverdienst von 400,-€. Wieviel Steuern werden wir jeweils bezahlen müssen bei welcher Steuerklasse?

...zur Frage

Warum müssen EU Beamte so wenige Steuern zahlen?

Wie wird das begründet?

...zur Frage

Warum plötzlich Nachzahlung bei Lohnsteuerjahresausgleich ?

Bisher haben wir (verh., Zusammenveranl.) ca. 350.- € pro Jahr erstattet bekommen, wohl aufgrund der Kilometerpauschale (ein Weg zum Büro 34 km). Seit 2014 ist meine Frau geringf. berufstätig und arbeitet in der sogen. "Gleitzone (450.- bis 850 €). Sie hat 2014 ca. 6.600.- € Brutto verdient. Nun sollen wir 650.- € nachzahlen. Das bedeutet bei einer ehem. Erstattung von ca. 350.- € und der jetzigen Nachzahlung eine Differenz von 1000.- €. Wie kann es dazu kommen ? Meine Frau zahlt doch schon Steuern.

...zur Frage

Meine Frau bekam im Minijob steuerfrei ca. 400 €, nun in der Gleitzone (450 - 850 €) genau soviel netto, jedoch zahlen wir 900 € mehr Steuern, warum?

...zur Frage

rente von spanien versteuern?

ich lebe in deutschland und bekomme von spanien 200,00 euro rente muss ich die versteuern.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?