Frage von austriaco, 42

Möglichkeit auf Ausübung der Regelbesteuerungsoption im Hinblick auf Dividenden/Zinsen?

Hallo an alle Finanzexperten.

Folgende vorherrschende Situation: - Student - aus Österreich (vielleicht ist es in Deutschland gleich) - Handel mit Wertpapieren in geringem Umfang. Ein paar Dividenden und Gewinne aus der Veräußerung von Wertpapieren.

Nachdem ich Student bin und quasi nur im Sommer Geld verdiene, komme ich nicht einmal annähernd an die 11000 Euro (Lohnsteuerfreie Grenze in AUT). Besteht die Möglichkeit die Gewinne aus Ausschüttungen und Verkauf von Wertpapieren als Regelbesteuerungsoption auszuüben?

Folgende Gesetzesstelle verwirrt mich etwas: ESTG §27a (5) Anststelle der besonderen Steuersätze kann auf Antrag der allgemeine Steuertarif angewendet werden (Regelbesteuerungsoption). Die Anrechnung ist betraglich insoweit ausgeschlossen, als der Steuerpflichtige den Anspruch auf einen Alleinverdienerabsetzbetrag oder einen Kinderabsetzbetrag vermittelt. .....

Der Alleinverdienerabsetzbetrag trifft nicht zu, da ich weder verheiratet bin, noch ein Kind habe. Der Kinderfreibetrag steht meinen Eltern zu, betrifft mich daher auch nicht oder?

Nachdem ich aber Familienbeihilfe beziehe bzw. Eltern für mich, wollte ich fragen ob dies eventuell die Regelbesteuerungsoption verhindert?

Ich freue mich auf eine Rückmeldung.

Liebe Grüße Austriaco

Antwort
von LittleArrow, 27

Folgende vorherrschende Situation: - Student - aus Österreich (vielleicht ist es in Deutschland gleich)

Nein, es ist nicht gleich wie Studenten oder andere Personen in D bzw. A besteuert werden. Die Steuergesetzgebung in den betroffenen Ländern hat sich zu unterschiedlich entwickelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community