Möchte aus dem Grundbuch ausgetragen werden!

1 Antwort

Im Grunde ist bereits alles beurteilt und geschrieben worden. Hätte der Bank vor einem Jahr die Bonität des Freundes ausgereicht, um ihm als Alleinerwerber das zur Finanzierung des Kaufpreises erforderliche Darlehen zu gewähren und hat sich die Bonität deines Freundes seitdem nicht verschlechtert, hättest du jetzt ein Argument für eine Schuldhaftentlassung. Erfahrungsgemäß entlässt kein Kreditgeber einen ausscheidenden solventen Miteigentümer so ohne weiteres aus der persönlichen Haftung, es sei denn der Kredit ist im Verhältnis zum Verkehrswert gering und die Leistungsfähigkeit des Verbleibenden stark oder es tritt eine andere bonitätsstarke Person in die gesamtschuldnerische Haftung ein. Empfehlung: Sprich als erstes mit der Bank über geeignete Lösungsmöglichkeiten.

Komme ich als 2. Kreditnehmer wieder raus?

Hallo,

mein Freund und ich wollen sein Haus ausbauen. Dazu brauchen wir einen Kredit. Die Bank möchte uns nur einen Kredit nehmen, wenn wir beide drin stehen. Ich habe aber die Angst, wenn wir uns mal trennen (was man ja nicht hoffen will) das ich in dem Kredit festsitze, oder nicht?

Meine Frage also, 2 Kreditnehmer - IHM gehört das Haus mit Grundbucheintrag- gibt es Möglichkeiten später mal da raus zu kommen?

Danke für eure schnellen Antworten.

...zur Frage

Wie bekomme ich meinen Exmann aus dem Grundbuch?

Mein Exmann trennte sich (gewaltvoll) vor 3 Jahren von mir und meinen 3 Kindern. Ein Jahr zuvor kauften wir ein Haus. Ich und meine Kinder wohnen in diesem Haus und ich trage alle Kosten. Leider können wir keine Einigung finden was mit dem Haus geschieht. Er hat zwei mal durch seine Anwältin versprochen das Haus mir zu überlassen, jedoch nie eingehalten. Jetzt will er nach 3 Jahren doch das Haus verkaufen, was ich absolut nicht will! Er hat schliesslich nur 1 Jahr den Kredit bedient und auch nur zur Hälfte! Kann mir jemand eine Lösung vorschlagen?

...zur Frage

Muß der Grundbucheintrag geändert werden? Berliner Testament liegt vor.

Mein Vater ist verstorben. Nach handschriftlichem Berliner Testament ist meine Mutter Alleinerbin des gemeinsamen Hauses. Das Haus ist Schulden frei und beide stehen zu gleichen Teilen im Grundbuch. Muss meine Mutter nun den Grundbucheintrag ändern lassen damit sie alleine dort verzeichnet ist? Mein Bruder und ich erben das Haus nach dem Tod meiner Mutter. Könnte es da Schwierigkeiten geben wenn beide Eltern im Grundbuch stehen wir aber letztendlich nur noch von unserer Mutter erben? (Es geht nicht um den Pflichtteil am Erbe, wir wollen uns nur den Papierkram und Geld sparen. Wir haben auch keinen Erbschein beantragt). Ich möchte nur nicht mit meinem Bruder vor Problemen stehen, wenn unsere Mutter tot ist und wir die Erben sind.

...zur Frage

Wird bei Trennung das Haus zu gleichen Teilen aufgeteilt oder nach dem,was jeder finanziell reingesteckt hat und hat unsere Tochter auch einen Anspruch?

Mein Mann und ich haben bereits vor der Hochzeit ein Haus gebaut. Ich habe mehr gezahlt als er. Im Grundbuch stehen wir zu gleichen Teilen. Wir bewohnen das Haus mit unserer gemeinsamen Tochter, die schon vor dem Hausbau geboren wurde. Nun lassen wir uns scheiden und verkaufen deswegen das Haus. Stehen mir jetzt nur 50 % des Verkaufserlöses zu oder mehr, da ich ja auch mehr reingesteckt habe? Steht unserer Tochter etwas von dem Verkaufserlös zu?

Ich kann auch nachweisen, dass ich mehr Geld in das Haus gesteckt habe als mein Mann.

...zur Frage

hauseigentümer, grundbucheintrag und fragen der abfallgesellschaft

habe mit meinem exfreund ein haus gekauft 2000 haben uns getrennt , er hat das haus behalten, kredit läuft auf meinen namen. er zahlt weiter kredit ab und verlangt nun von mir das ich mich aus dem grundbuch austragen lasse weil er die müllabfuhr kündigen will.er meint das geht nur wenn ich nicht mehr im grundbuch stehe, ansonsten wollen die meine neue anschrift und die kosten werden geteilt. wer kann mir einen rat geben. ich bin der meineung wenn ich aus dem grundbuch erst mal raus bin und er nicht mehr bezahlt stehen die bei mir auf der matte obwohl ich gar nicht mehr eigentümer bin.

...zur Frage

Trennung unverheirateter, Haus, keine gütliche Einigung

Hallo, ein Freund hat mit seiner Partnerin vor 3 Jahren ein Haus gekauft. Er möchte sich trennen. Das Haus haben beide gekauft, und beide stehen im Grundbuch. Für den Fall der Trennung wurde nichts vereinbart. Sie will aus dem Haus nicht ausziehen, kann es sich finanziell aber nicht leisten Ihn auszuzahlen. Sie sagt auch klipp und klar, sie gönnt Ihm das Haus nicht. Hat er durch den Grundbucheintrag wirklich keine Chance, wenn sie sich nicht einigen können, oder gibt es doch noch eine Möglichkeit. Er hat Ihr auch schon angeboten, Sie auszuzahlen. Sie bleibt stur. Danke Melli

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?