Möbelkauf?

1 Antwort

Gab es zu dem Schrank keine Aufbauanleitung? Wenn darin davor gewarnt worden war den Schrank hängend anzubringen hättet Ihr ohnehin keine Chance auf Geltendmachung von Sachmängelrechten gehabt.

Es ist natürlich nicht gerade geschickt gewesen das Beweisstück vor Abschluss der Sache zu entsorgen. Rein theoretisch erlischen die Rechte damit zwar nicht, aber die Beweisführung wird außerordentlich erschwert.

hallo

leider nein, da es ja ein montierter Schrank war. Daher gab es dazu keine Anleitung. Wir haben ihn ja erst entsorgt, nachdem wir erstmal eine Absage von Möbelhaus bekommen haben. Erst nach ca. 14 Tagen hat sich das Möbelhaus nochmal bei uns gemeldet und sagte, das wir den Schrank doch ersetzt bekommen. Dazu kam ja auch immer eine längere Wartezeit. Der Schrank ist Anfang Juli von der Wand gefallen und die Zeit dazwischen, bis dann der Kundendienst hier war hat immer 14 Tage in Anspruch genommen. Bis dann die Email mit der Absage der Reklamation war, hat auch wieder 14 Tage gedauert. Danach haben wir ihn entsorgt. Da der Schrank 2,50 breit ist und durch das Fehlen der Rückwand, war er leider auch sehr instabil. Ich hatte ehrlich gesagt auch etwas Angst, da ich hier vier Kinder rumlaufen habe, wovon die kleinste erst 3 Jahre alt ist. Wir wollten ihn dann eigentlich erstmal runtertragen und dabei ist er dann ganz zerbrochen.
Ich weiß das es nicht gerade schlau war, den Schrank zu entsorgen, aber nachdem ich die Absage bekommen habe, war ich total stinkig 😠 und hab ihn entsorgt.

0

Was möchtest Du wissen?