Mobilfunkanbieter will mich trotz fristloser Kündigung nicht aus dem Vertrag rauslassen, was tun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Rentenfrau,

folgendes habe ich heute zu deinem Thema entdeckt: Mit dem Handy oder Notebook im Ausland ins Internet zu gehen, kann sehr kostspielig werden. Zwar gelten in den EU-Staaten Höchstgrenzen für die sogenannten Roaming-Gebühren, die bei länderübergreifenden Handy-Gesprächen sowie beim Versenden von SMS brechnet werden dürfen. Bei den Roaming-Gebühren für den Datenverkehr, fürs mobile Surfen und das Verschicken von E-Mails also, existiert so ein Limit jedoch nicht. Aus diesem Grund kann schon der Abruf eines einzigen Megabytes selbst innerhalb der EU mehr als 20 Euro kosten.

Weiteres findest Du unter http://www.verivox.de/nachrichten/mobile-internetnutzung-im-ausland-kann-teuer-werden-42914.aspx

Damit ist es ein Vertrag durch den Provider Debitel/Mogelcom beim Netzbetreiber Vodafone.

Hatte mich auch schon etwas gewundert, weil Vodafone eigentlich ganz zuverlässig ist.

Da ja mit dem Festvertrag vermutlich auch der Stick finanziert ist.

Wenn es hart auf hart geht, wirst Du leider verlieren, denn dass die Sperre erfolgte, lag an dem Stereit über die Nutzung im Ausland.

Vermutlich hast Du ja die Variante mit dem Flatrate tarif. Daher wird das eine ture Suppe.

Auch wenn es für Dich enttäuschend ist, lass es lieber die zwei Jahre laufen und ärgere Dich nicht zu sehr.

Kann ich aus einer Immobilien sofortkauf/werber vertrag?

Ich wollte mein haus schnell wie möglich zum wertpreis verkaufern. Nach eine Anzeige in die lokalen Zeitung war ich angerufen von Immobilien sofortkauf.DE. für Beratung sollte ich zu den ins Büro. Dort war ich sozusagen eingeredet und ein werber Vertrag unterschrieben. Die volle konsequensen habe ich zuhause verstanden. Danach habe ich einer Wiederrufs Schreibung geschickt was die nicht anerkennen weil ich ahbe die Vertrag in ihren Büro abgeschlossen. Die haben mir zu keinen Zeit auf die AGBs hingewiesen. Besteht die chance aus diese Vertrag zu kommen?

...zur Frage

Arbeitslosengeld - Rückzahlung trotz Nachweis, dass kein Geld verdient worden ist

Sehr geehrte Damen und Herren,

eine Rückfrage zu folgendem Sachverhalt. Meine Freundin hat Mitte Dezember 2015 einen Arbeitsvertrag unterschrieben, aber erst am 01. Januar 2015 mit der Arbeit begonnen. Da auf tatsächlich geleisteten Stunden vergütet wurde, hat sie für Dezember nichts verdient.

Für Dezember hat Ihr die Bundesagentur für Arbeit ihr Arbeitslosengeld überwiesen. Allerdings im März eine Rückzahlung des Dezember-Betrags in Höhe von 50% gefordert, also für den Zeitraum ab dem der Vertrag unterschrieben worden ist.

Meine Freundin ist in Widerspruch gegangen und konnte durch einen Schrieb des Arbeitsgebers samt Gehaltsnachweise dokumentieren, dass Sie im Dezember nicht gearbeitet und somit kein Geld verdient hat.

Der Widerspruch wurde abgelehnt und das Arbeitsamt beharrt weiterhin auf die Rückzahlung.

Ich für mein Verständnis sehe das überhaupt nicht ein und bevor wir einen Anwalt einschalten, wäre ich für Rückmeldungen von Ihnen dankbar.

Recht herzlichen Dank im Voraus!

...zur Frage

Ist eine Kündigung trotz Mindestvertragslaufzeit wegen Wohnungswechsel möglich?

Ich will demnächst mit ein paar Freunden zusammenziehen und habe da noch ein kleines Problem: momentan wohne ich alleine und habe einen DSL vertrag bei o2. Gibt es eine Chance trotz der Mindestvertragslaufzeit da raus zu kommen, wenn ein Umzug der Grund ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?