mobilcom debitel bietet Schadensersatz: Erlaß Monatsgrundpreis für 3 Monate, würdet Ihr annehmen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Rentenfrau,

ich würde das Angebot in jedem Fall annehmen. Du hattest mit Deinem mobilen Internetzugang in Österreich gesurft. Daraufhin hat man Dir die Kosten für surfen im Ausland in Rechnung gestellt. Wie die Preise dafür sind, ist sicherlich vertraglich festgelegt. Dann hattest Du „fristlos“ gekündigt. Das hatte das Unternehmen abgelehnt, da es dafür eigentlich auch keinen Grund gab. Es steht Dir natürlich frei, fristgerecht zu kündigen.

Wenn der provider nun aus Kulanzgründen Dir eine „Entschädigung“ von 100 Euro anbietet, worüber denkst Du dann noch nach? Wenn Du mit dem Internetzugang an sich nicht zufrieden bist, kannst Du zum Ende der Vertragslaufzeit kündigen, es sei denn, der Zugang funktioniert nicht so, wie man es angepriesen hat.

Ich würde an Deiner Stelle zustimmen. Vor Gericht ziehst Du vermutlich den Kürzeren udn so ist es ein ordentlicher Vorschlag.

Was möchtest Du wissen?