mobbing hoch 3 gegen TOP verkäufer

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In dem Unternehmen kann er jedenfalls nicht bleiben.

  1. Er sollte zunächst überlegen, was er falsch macht und richtig machen kann. Das kann häufiger duschen oder Haare waschen sein. Es kann aber auch sein, dass er das Machogehabe lassen oder die Mädels nicht mehr angrapschen soll. Vielleicht liegt es aber auch an ganz etwas anderem aber wenn die Kollegen Unterschriften sammeln, gibt es einen Grund, den er abstellen sollte. Neid ist es sicher nicht. Was gut für die Firma ist ist auch gut für die Mitarbeiter und wenn er nicht auf Kosten anderer Umsatz macht (wäre nahe liegend) vergönnt einem normalen Menschen jeder das Geld.

  2. Im zweiten Schritt sollte er zum besten (oder wenn es das war) zweitbesten Unternehmen seiner Branche gehen und dort anfangen. Er kann auch die Branche wechseln und etwas verkaufne, das ihm mehr Spaß macht. Gute Verkäufer werden überall gesucht und immer gut bezahlt.

Was möchtest Du wissen?