Mitversicherung?

Welcher Versicherungszweit ist gemeint? So wie die Frage aktuell gestellt ist, kann sie nicht beantwortet werden.

Krankenversicherung

3 Antworten

Eine Mitversicherung in der GKV ist im Rahmen der Familienversicherung gem. § 10 Abs. 1 SGB V möglich, sofern

  • ihr verheiratet seid
  • du kein oder nur ein geringfügiges Einkommen (<= 450 bzw. 455,- € im Monat) erzielst.

Mitversicherung über die Eltern gem. § 10 Abs. 2 SGB V, sofern

  • Unter 18
  • Unter 23 und nicht mehr als geringfügig berufstätig (Beträge s.o.)
  • Unter 25 und Student einer Hoch- bzw. Fachschule
Woher ich das weiß:Beruf – § 34d GewO vorhanden

Einen "Partner" kannst Du nur in die Familienversicherung aufnehmen lassen, wenn Ihr verheiratet seid und er selbst keiner sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit nachgeht.

Bei meiner Autoversicherung konnte ich meinen nicht vh Lebenspartner mitversichern, hat natürlich höheren Beitrag gekostet. Wenn Ihr zusammen wohnt, geht das auch bei Haftpflichtversicherung.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?