Mitglied einer Wohnbaugenossenschaft werden

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn es sich um eine Sozialwohnung handelt, gehst Du zum Wohnungsamt und beantragst einen Wohnberechtigungsschein.Schufa - Auskunft wird i.d.R.nicht verlangt. Was alles zum Einkommen zählt, wirst Du dort erfahren. Bei entsprechend niedrigem Einkommen hättest Du evtl.Anspruch auf Wohngeldzuschuß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede Wohnungsbaugenossenschaft hat eine Satzung - da sind die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft genau festgelegt. Eine Schufaauskunft um Mitglied zu werden - schon etwas ungewöhnlich.

Ansonsten finde ich noch einige Ungereimtheiten in deiner Frage !

Schufascore - ich kenne meinen nicht, eigentlich niemand, denn das ist eines der großen Geheimnisse der Schufa.

Die Definition von Einkommen ist sauber eigentlich im Steuerrecht definiert, ob eine WoBauGen davon abweicht oder eigene Definitionen wie Muskelhypothek erfindet, glaube ich eigentlich nicht.

Und auch Richtwerte gibt es nicht, warum auch - jede WoBauGen ist autonom, warum sollte es also eine rechtliche oder finanzielle Norm geben.

FAZIT: DU SOLLTEST DIR DOCH EINMAL DIE SATZUNG DEINER WOHNUNGSBAUGENOSSENSCHAFT DURCHLESEN - DANN BLICKST DU AUCH DURCH.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hol Dir doch eifach eine kostenlose "Schufa-Eigenauskunft" bzw. "Datenübersicht nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz": Längst nicht jeder Kredit wird von der Bank auch bei der Schufa gemeldet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine Sozialwohnung würde ich in meiner Situation nicht bekommen, da ich die Voraussetzungen nicht erfülle.

eine Eigenauskunft von der Schufa habe ich angefordert

Basisscore fast 100 % sowie das bestehender Darlehen für eine Immobilie also kein neativer Eintrag

bei der Genossenschaft werde ich mir die Verträge geben lassen und dann hoffentlich die richtige Entscheidung treffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?