Mit welcher Wertentwicklung kann man bei einer Riester Rente rechnen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne noch die erste Generation von Axa twinstar. Da haben die doch die Garantie zusätzlich extern eingekauft und das geht natürlich zu Lasten der Rendite !

Axa hat für Neukunden 2009 die twinstar bei Rürup und private Rentenversicherung (INVEST) vom Markt genommen, da ihnen die Garantie selbst zu teuer wurde (mind. 3 %). Bei Riester verlangt ja der Gesetzgeber eh die Garantie für de eingezahlten Beiträge.

Diese Hochrechnungen mit 6,8,10 % sind eher verkaufspsychologisch zu sehen. Erzielte Renditen aus der Vergangenheit, können ja nicht belegt werden. Daher nur Prognose / Hochrechnung.

Kurz: twinstar ist eine Fondspolice mit Mindestgarantie. Bei Riester ist diese Garantie über den Gesetzgeber gesichert. Zwar hohe Garantierente auf dem ersten Blick aber keine Überschüsse, Inflationsausgleich. Versicherungsmantel birgt deutlich höhere Kosten als bei Fonds- und Banksparplänen.

Fondsauswahl eher dürftig im Vergleich zu anderen Fondspolicen und gerade eine breite Fondsauswahl wäre hier wichtig, da hierdurch die Rendite / Peformance maßgeblich beeinflusst wird.

Fonds:

AXA: Wachstum Invest / Chance Invest / Defensiv Invest / Wachstum Spektrum / Chance Spektrum / AXA Welt / AXA Rosenberg Eurobloc Equity / AXA Rosenberg Global Equity Andere: JPM EUR Global Bond A / Fidelity European Growth / DWS Invest European Dividend Plus / Templeton Growth Fund (Euro) / Pioneer Fonds America Klasse A

Produkt wird über die Irische Ltd von Axa angeboten. Gerichtsstand? Deutschland und/oder Irland? Protektor (freiwillige Sicherungseinrichtung / Auffanggesellschaft der Lebensversicherungen in Deutschland für in Not geratene Gesellschaften).

Axa hat daher eine harte Patronatserklärung abgegeben. Welche Performance nun nach Kosten erzielt wird, kann dir niemand garantieren. Eher konservativ mit 6 % ansetzen.

Wie schon hier treffend erwähnt - eher OHNE Versicherungsmantel riestern.

Bei einem Anlagehorizont von 20 Jahren und länger, würde ich auf einen Fondssparplan setzen.

Man kann sicher auch noch etwas an den Kosten machen (Provision). Einfach Google bemühen! So würde man noch die Performance /Rendite tunen können. Hier mal eine Präsentation von AXA, die für Vermittler gedacht ist:

http://www.slideshare.net/ingofieting/axa-twin-star-verticus

Gruss ..wombard

@LittleArrow Man bekommt garantiert das, was man eingezahlt hat, plus 2,25% Garantiezins. Es gibt eine Rentenangabe mit Zulagen gerechnet oder ohne. Zzgl. werden dann die Wertentwicklungen eben auf 3 Szenarien dargestellt. Man darf die aber nicht jährlich vergleichen, denn die werden sehr schwanken. Vielleicht nächstes Jahr 4%, übernächstes 12% das Jahr drauf 3% (ist nur ein Beispiel). Die Anlage "Chance" ist risikohafter, dafür kann es aber durchaus bis zu 8% oder 10% erreichen. Aber wie althaus schon erwähnte, die wissen das selber natürlich auch nicht. Aber mich wundert es denn schon, dass TwinStar angeboten wird. Ich dachte, die haben das Produkt letztes aus dem Markt genommen!?

Das kommt immer darauf an, welche Art von Risterförderung man wählt. Die beste Entwicklung dürfte man haben, wenn einen reinen Riester-Fondssparplan wählt. Dann ist das noch von der Wirtschaftslage ab und vom Geschick der Gesellschaft die Anlagen richtig zu managen.

Die wissen es doch selbst nicht wie sich die Anlage entwickelt, daher gibt es drei Szenarien. Die Entwicklung könnte auch darunter liegen, daher werde die sich nicht festlegen wollen. Chance gibt es auch im Casino, nur zur Info. :-)(Habe auch eine LV mit drei Szenarien: 5, 6 , und 7%. Letztes Jahr wurden mir nur 3,7% gutgeschrieben. Drei Szenarien für die Katz!)

Es bleibt auch anzumerken, wie realistisch ist einer Wertentwicklung von 8-10 % über Laufzeit x ? Die persönliche Entscheidung eine klassische / fondgebundene Riestervorsorge ansparen zu wollen ,sollte einhergehen mit einer Vorabananlyse, wie die persönliche Vorstellung ist. Wichtig ,bei all den Hochrechnungen ist eine gesetzliche vorgeschriebene Garantie der Sicherung der Eigenbeiträge (Zertifizierung) und ein Rentengarantiefaktor..diesen konnte ich in AXA TwinStar Riester Produkten noch nicht finden und halte dies für eine großen nachteil ! HG DerMakler

Was möchtest Du wissen?