Mit Wein Geld verdienen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier das Rezept für Weinspekulanten:

Die Weine der Spitzenhäuser heißen heute Blue Chips, und Käufer unterscheiden zwischen „Investment Grade“ und „Consumption Grade“. Neben der Liv-ex gibt es die Weinbörse Uvine, und wer sich die Auswahl der Blue Chips nicht zutraut, kann auf eine wachsende Zahl von Fonds zurückgreifen.

Das gilt zumindest international. Während es in Deutschland nach einer Reihe von geschlossenen Fonds derzeit keine Beteiligungsmöglichkeiten gibt, entstehen anderswo neue Weinfonds. Anders als die Fonds deutscher Machart, die vielfach bessere Einkaufsgemeinschaften waren, sind britische und amerikanische Fonds hedge-fonds-ähnliche Konstrukte, die allein auf Rendite fokussiert sind. Investoren bekommen den Wein, in den die Fonds investieren, in der Regel nie zu Gesicht.

Die Fonds machen sich die wichtigste Eigenart des Weinmarkts zunutze: Das Angebot an Spitzenweinen ist endlich. Die Top-Châteaus können nur eine begrenzte Zahl von Flaschen produzieren. Weil über die Jahre ein Teil der Flaschen eines Jahrgangs getrunken wird, sinkt das Angebot weiter. Eine konstante Nachfrage nach Spitzenjahrgängen – in jüngerer Zeit 1982, 1986 und 1990 – treibt die Preise fast automatisch nach oben.

Welche guten Geldanlagen zum Werterhalt gibt es?

Im Moment ist es mir nicht wichtig, dass meine Geldanlage Rendite macht, sondern eher, dass das Geld sicher ist und es nicht an Wert verliert. Welche Möglichkeiten hat man da außer einen Sparbrief oder Festgeld?

...zur Frage

ETFs über Hausbank kaufen?

Vor einigen Monaten hatte ich noch gelesen, dass Banken keine ETFs verkaufen, weil sie daran nichts verdienen. Jetzt sagte man mir, dass das nicht mehr so ist. Kann man also auch über seine HAusbank ETFs kaufen? Und ist das empfehlenswert, oder vielleicht teurer als andere Wege?

...zur Frage

Wie am besten Eigenkapital für eine Immobilie innerhalb von 3 jahren ansparen?

Hallo, möchte gerne moglichst viel Eigenkapital ansparen, und hätte ca. 500€-700€ monatlich dafür zur Verfügung. Plus ca. 2000€ Jährlich (Lohnsteuerjahresausgleich, Prämien) Wie oder wo leg ich das Geld am besten an um in 3 Jahren eine Immobilie von ca. 90000€ und die Sanierung ca. 80000€ zu finanzieren?

Wohnriester? Es gibt so viel und ich glaub die Berater wollen nur verdienen und verkaufen das was am meisten Prämie für sie abwirft. Also hätte ich gerne mal ein paar unabhängige Meinungen. Danke

...zur Frage

Selbstgemachtes im Internet verkaufen –ist ein Gewerbeschein nötig?

Ich möchte gerne ein paar selbstgemachte Sachen (Schmuck, Kleidung etc.) auf Dawanda im Internet verkaufen. Muss ich dafür ein Gewerbe anmelden und meine Einnahmen versteuern?

...zur Frage

Will 500 Euro in guten Aktienfonds stecken, gerne mit deutschen Aktien, welchen Fonds empfehlt Ihr?

Ich möchte nun 500 Euro in einen guten Aktienfonds stecken (mit deutschen Aktien am liebsten), was für einen Fonds könnte ich nehmen? Möchte halbe/halbe machen, die Hälfte sicher anlegen die andere Hälfte mit Risiko.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?