Mit vorkasse bei Zalando bezahlen?

2 Antworten

Nicht ist vollkommen sicher. Wenn du in Vorleistung gehst, solltest du dir immer überlegen: Was mache ich, wenn der Andere jetzt nicht liefert? Wen muss ich dann verklagen? Wo muss ich klagen? Im Ergebnis: Hab ich Aussichten, das Geld im Notfall wieder einzuklagen.

Der erste Blick geht bei mir immer (nicht nur bei Onlineshops) ins Impressum. Hat die Seite kein Impressum oder ist dieses grob unvollständig, mache ich einen Onlineshop gleich wieder zu. Bei Zalando ist das Impressum ok.

Der zweite Blick geht in der Regel auf die Firmierung: Ein Shop, der von einer UG (haftungsbeschränkt) oder gar einer Limited (Ltd.) betrieben wird, fliegt bei dir gleich aus der Auswahl. Die Zalando SE ist eine Art "europäische Aktiengesellschaft". Das ist grundsätzlich ok.

Nächste Frage, die ich mir stelle: Wo ist der Unternehmenssitz? Außerhalb von Deutschland? Dann wäre ich mit Vorkasse zumindest vorsichtig und würde diese von weiteren Faktoren abhängig machen: Kenne ich dieses Unternehmen? Hat es einen Ruf zu verlieren? Sind bereits Probleme mit diesem Unternehmen bekannt? Vorkasse an Unternehmen außerhalb der EU würde ich (ohne zusätzlich greifbare Sicherheiten) dringend vermeiden! Ganz besonders, wenn der Unternehmenssitz in China, Bangladesch oder irgendeiner Steueroase ist (Karibik, Panama etc.). Passt bei Zalando, Sitz ist Berlin (Deutschland).

Auf was für eine Bankverbindung soll überwiesen werden? Deutsches Konto )IBAN DE XXXX...)? Wenn nein, siehe vorherigen Punkt. Bei Zalando auf ein deutsches Konto (Deutsche Bank).

Wenn mir die Firma dem Namen nach vollkommen unbekannt ist, fallen bei mir (je nach Umfang des beabsichtigtem Geschäfts) noch weitere Überprüfungen an: Zum Beispiel eine Überprüfung der im Impressum angegeben Daten (inbs. HR-Nr) im Handelsregister. Gibt es diese Firma überhaupt?

Oder eine Überprüfung der angegeben Adresse: Findet man bei Google möglicherweise weitere dubiose Firmen, die dort registriert sind? Vielleicht auch die Webseite einer Firma, die an genau dieser Adresse Briefkastenadressen anbietet? Auch ein Blick auf Google Earth und ggf. Google Streeview gibt oft schon interessante Details preis: Ist die Adresse dieser angeblichen großen Firma ein Wohnhaus? Das ist unplausibel und sollte jeden extrem misstrauisch machen. Vielleicht findet man da sogar nur einen verwahrlosten Bretterschuppen in einem Viertel, in dem man sich nachts nicht herumtreiben sollte.*

* Beispiel aus der Praxis: Wir haben in der Nachbarschaft eine Immobile, die einer Ldt. aus London gehört. Die im britischen Firmen-Register hinterlegte Adresse ist ein Bordell im Londoner Rotlichtviertel, der Eigentümer ist ein Pakistani mit einer Briefkastenadresse in Bangladesch. Definitiv ein seriöser Geschäftspartner...

Warum sollte das NICHT sicher sein.

Das es sich bei Zalando um einen seriösen Anbieter handelt, sollte eigentlich so fast jeder wissen.

Was möchtest Du wissen?