Mit einer Visakarte Geldabheben

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Anders als Sabine1302 glaube ich, du hast es falsch verstanden. M. E. musst du bis zum gegebenen Zeitpunkt (22. des laufenden Monats) selbst für eine Deckung auf dem VISA-Konto sorgen, indem du beizeiten den nötigen Betrag vom Girokonto dorthin überweist. Eine Automatik zwischen Giro- und VISA-Konto gibt es m. W. nicht.

100%-ig sicher bin ich mir allerdings nicht. Ich bin zwar DKB-Kunde, habe aber noch nie das Konto überzogen und - genau wie du ! - keine Lust, die AGB zu lesen, aus denen das eindeutig hervorgehen sollte.

Sorry, die anderen Foristen haben Recht. Ich habe jetzt doch unter "VISA-Crad/ Fragen" die offizielle Antwort herausgesucht. Sie Lautet:

" Sofern Sie Guthaben auf Ihrer DKB-VISA-Card haben, werden eingehende Rechnungsbeträge bzw. Bargeldabhebungen sofort mit Ihrem Guthaben verrechnet.

Falls Sie Ihr Kreditkartenlimit in Anspruch genommen haben, ** werden die Umsätze gesammelt und monatlich in einer Summe von Ihrem Internet-Konto eingezogen**. Eine Rückzahlung in Raten ist nicht möglich."

Wenn du mit der Visakrte abhebst dann läuft dies erstmal auf kredit bei den meisten Kartenmodellen und der Betrag wird erst später (zu einem regelmäßigen, vereinbarten Termin z:B. Anfang oder Ende des Monats) abgebucht. Es gibt aber auch Modelle wo der Betrag nach einigen Tagen schon vom Girokonto abgebucht wird, dass dann entsprechend gedeckt sein muss. Das ist bei der Comdirect so. Bei der DKB weiß ich es nicht aber du solltest mal in deinem Vertrag nachlesen.

Genau du hast recht. Dir wird das Geld bis zu einem bestimmten Tag geliehen. Danach bekommst du eine Abrechnung der Kreditkarte und musst diese Begleichen. Das Geld muss nicht bis zu diesem Tag auf dem Konto liegen, sollte es aber, damit keine Verzugszinsen o.ä. auf dich zu kommen.

es kommt auf die Art der Kreditkarte an.

Bei Debitkarten wird sofort ermittelt, ob das Geld auf deinem Konto ist bzw. ob du den Kreditrahmen hast. Über viele Stellen (je nachdem, wo du bist) wird die Buchung bis auf dein Konto verfolgt und letztendlich dein Konto belastet.

Bei einer Kreditkarte läuft das ganze auf dein KK-Konto, wird dort gesammelt bis zu einem Limit, das dir eingeräumt wurde, und wird dir dann alle 30 Tage vom Konto kumuliert abgebucht. Wenn du den Buchungstag kennst, musst du bis zu diesem für die entspr. Deckung sorgen.

alle Abhebungen bzw Verfügungen werden bei der Kreditkarte im Abrechnungszeitraum (30 Tage) gesammelt und dann zum abrechnungsende gesammelt vom Girokonto abgebucht.....

Du hast nichts falsch verstanden....

Was möchtest Du wissen?