Mit den Kindern Steuern sparen- wie geht das genau?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist ein weites Feld und kommt auf die Verhältnisse in der Familie und das Alter der Kinder an.

Man kann den Kinder Einkommensquellen schenken, Vermögen übertragen und vieles mehr.

Nur immer beachten. Will man Kindern etwas übertragen, die unter 18 sind, ist ein Ergänzungspfleger nötig. Schenkungen an Kinder, wenn man allein verfügungsberechtigt bleibt, sind nicht steuerwirksam.

Wie schon gesagt, es ist ein weites Feld und sollte ausführlich überlegt und mit einem Steuerberater besprochen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die naheliegenste Möglichkeit ist der Kinderfreibetrag:

http://www.gesetze-im-internet.de/estg/__32.html

Da allerdings die Gebärfreudigkeit der deutschen Frau eher gering, die Poligamie verboten und das Halten von Kindern bedauerlicherweise mit Kosten verbunden ist, kommt dabei in der Summe nicht viel rum.

Wer Vermögen hat, kann dieses auf die Kinder übertragen. Pro Elterteil und 10-Jahreszyklus können immerhin 400.000 Euro schenkungsteuerfrei übertragen werden. Dann könnten bei den Erträgen die jeweiligen Grundfreibeträge der Kinder ausgeschöpft werden und zudem würde auch das darüber liegende Einkommen zunächst recht milde besteuert.

Auch diese Sache hat aber einige Haken: Bei minderjährigen Kindern muß oftmals das Vormundschaftsgericht zustimmen. Außerdem muß das Geld dem Kind endgültig zufließen und wer weiß schon, von was der Nachwuchs insgeheim träumt. Nicht, dass der Sohnemann als Erstauto dann statt eines alten Polo einen fabrikneuen Ferrari bestellt.

Bei entsprechender Entschlußkraft der Eltern ließe sich selbstredend auch das vermeiden. Mein Vater beispielsweise hatte große Summen auf Sparbücher seiner Nachkommen angelegt und die Sparbücher dann in den Safe gelegt, seinen eigenen wohlgemerkt. Nicht jedes Kind aber würde dann schön brav warten bis die Eltern solche Sparbücher irgendwann freiwillig heraus rücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
blnsteglitz 01.02.2014, 09:17

das Halten von Kindern

sehr böse Formulierung.....

:-(

1
Primus 01.02.2014, 11:31
@blnsteglitz

das Halten von Kindern

Bodenhaltung oder Freilandhaltung?

Käfighaltung ist ja mittlerweile verboten, oder?

2

Wenn der Ertrag aus dem Kinderfreibetrag höher ist als das Kindergeld, sparen die Kinder Steuern.

Unsere sind auf einer Privatschule. Davor gab es einen Hort. Beides spart auch Steuern. Allerdings nur, wenn man auch etwas zahlt.

Bei der Scheunkungssteuer hat jedes Kind alle zehn Jahre 400.000 € Freibetrag. Das spart auch Steuern.

Sonst fällt mir aber nichts ein. War was du suchst schon dabei?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit ist sicher gemeint Kapitalfreibeträge auf die Kidner zu übertragen um hier Steuern sparen zu können. Dies ist eine recht einfache Methode um Steuern zu sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann den Kindern Betriebsvermögen, Kapital, Grundstücke usw. übertragen. Die Steuerersparnis ergibt sich dadurch, dass die Kinder ihren eigenen Grundfreibetrag ausschöpfen und im Übrigen nicht durch Erwerbstätigkeit steuerlich belastet sind.

Allerdings gehört das entsprechende Vermögen dann dem Kind. Außerdem ist bei einigen Vermögensarten ein Ergänzungspfleger zu bestellen, der natürlich auch nicht umsonst arbeitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rat2010 02.02.2014, 12:00

Irre oder? Da fragt jemand, wie man mit Kindern Steuern sparen kann und was kommt als Antwort? Man kann ihnen etwas schenken.

Das klappt mit der Kirche und tausend anderen Institutionen besser.

Der Unterschied?

Damit spart man Steuern!!!

Kindern was zu schenken macht ja nur Sinn, wenn und so lange die weniger als man selbst verdient. Erfahrungsgemäß dreht das irgendwann und der Feibetrag in die Gegenrichtung ist nicht üppig.

0
EnnoBecker 02.02.2014, 15:22
@Rat2010

Richtig, es ist irre.

Und das die Kinder groß werden, daran hat uns ja beispielsweise auch Benjamin Sisko teilhaben zu lassen - um nur eine Figur des großen Avery Brooks zu nennen.

Man sieht hier, dass sogar das Steuerrecht gerecht ist: Warum soll man Steuern sparen können ohne auf deren Grundlagen zu verzichten?

0

Was möchtest Du wissen?