Mit dem Freund zusammenziehen, wird die Miete weiter übernommen?

3 Antworten

Mit dem Freund zusammenziehen, wird die Miete weiter übernommen?

Logischerweise nicht ..... denn dann ist jedem Bewohner ein Drittel der Kosten der Unterkunft zuzuordnen.

Hinzu kommt dass dann vermutlich der Alleinerziehendenmehrbedarf sofort entfällt

Deine Frage sehe ich jetzt erst, sorry.

Du hast Dein Einkommen, und Dein Freund hat ALG 1. ALG 1 ist keine Sozialhilfe (wie Hartz IV), sondern eine Versicherungsleistung. Dieses zwangsweise Zusammenwerfen eurer Gelder gibt es bei ALG 1 nicht.

.

Falls einer von Euch Hartz IV beantragen wird, könnte das Gießener Urteil für Euch interessant sein:

Müssen Partner von Hartz IV-Empfängern ihre Gehaltsabrechnung beim Jobcenter vorlegen?
https://www.datenschutz-notizen.de/muessen-partner-von-sgb-ii-empfaengern-ihre-gehaltsabrechnung-beim-jobcenter-vorlegen-3417872/

ABER:

Du schreibst nicht, ob Dein Sohn Euer gemeinsames Kind ist (ich vermute, nicht, denn Du schreibst ja "Dein" Sohn).

Falls einer von Euch Hartz IV beantragen muss, gibt es drei Punkte, warum Ihr als Bedarfsgemeinschaft eingestuft werden könnt:

  • Ihr seid verheiratet (seid Ihr ja nicht),
  • Ihr habt ein gemeinsames Kind (habt Ihr wohl nicht),
  • Ihr seid eine Einstehgemeinschaft.

Letztes bedeutet: Wenn einer von Euch in eine finanziell schwierige Situation kommt (egal warum), ist der andere bereit, dafür mit einzustehen. Wenn Ihr Euch aber einig seid: Nee, jeder muss selbst finanziell klarkommen, wenn es finanziell für ihn eng wird, dann seid Ihr keine Einstehgemeinschaft.

Dann seid Ihr eine Wohngemeinschaft und keine Bedarfsgemeinschaft.

Das schon mal vorweg für alle Fälle.

ALLE Einkünfte, auch Alg1 werden zur Berechnung herangezogen ‼️

Inwieweit noch Unterstützung nötig ist, kann im Moment niemand sagen 🤷‍♀️

Was möchtest Du wissen?