Mit dem Baby in den Urlaub - welche Versicherungen sollte man abschließen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eine Auslandsreise Krankenversicherung ist auf alle Fälle zu empfehlen. Ob man das Baby impfen sollte und welche Impfungen solltes du auf alle Fälle mit einem Tropenarzt besprechen. Denn das wichtigste ist, das dem Baby geholfen wird, wenn etwas passiert. Gerade in einem tropischen Land wie Mexiko kann viel passieren. Persönlich bin ich der Meinung, das man mit einem 15 Monate alten Baby so eine Reise nicht macht. Mexiko ist schon für Erwachsene eine Herausforderung mit Sicherheit erst für ein Baby. Auch ist die Sicherheitslage nicht vergleichbar mit Europa. Das Auswärtige Amt gibt auf seiner Website diesbezüglich Hinweise.

Unabhängig davon, dass ich mit meiner 15 Monate alten Tochter nicht nach Mexiko geflogen wäre und das bei den meisten Menschen eher als Bedienung des Fernweh-Egoismus der Eltern ansehe, die unbedingt das frühere Reiseleben aufrecht erhalten wollen oder sich beweisen wollen, dass es auch mit Kind geht...

Du brauchst für Euch alle eine Auslandsreise-KV und wenn Du es unbedingt willst, noch so eine schöne Unfall-Krankheits-Rentenpolice für das Kleinkind, aber auch die halte ich für nicht notwendig. Die KV reicht. Und nehmt guten Kontakt zu Ärzten und genügend Feuchttücher, Kindnahrung etc. mit. Denn der Magen/Darm des Babies, das gerade erst an heimisches Essen gewöhnt ist, reagiert auf mexikanisches Essen sehr empfindlich ;-) Ich kann mich heute noch an manche Eltern im nichteuropäischen / nicht europäiisierten Ausland erinnern, die sich über tagelanges Spucken und Durchfall bei ihren Kleinkindern gewundert haben... :-)

Und bitte Impfungen und Vorbereitungen etc. mit dem Kinderarzt besprechen...

Das eine der Fragen die mich zu der Empfehlung bringt, erst mal in sich zu gehen und die Gedanken zu ordnen: Woher sollen wir denn wissen, was "zusätzliche" Versicherungen für Dich sind? Wenn Du schon 1000 Versicherungen unterschiedlichster Sparten abgeschlossen hast nebst Schutzbriefen aller Automobilclubs wäre es ein Wunder, wenn uns noch irgendeine Zusatzversicherung einfallen würde. Noch nicht mal auf eine Auslandskrankenversicherung würde ich mich ohne Kenntnis der Details festlegen wollen, insbesondere, weil Reiseveranstalter mehr oder minder ungefragt Versicherungspakete mit ins Programm nehmen bei denen alles mögliche abgesichert wird.

Mit einem 15 Monaten alten Kleinkind nach Mexiko zu reisen, halte ich für völlig falsch.

Neben dem langen Flug, ca. 12 h und der mangelnden Hygiene an vielen Orten, der völlig anderen Versorgung mit Lebensmittel usw. ist eine gravierende Durchfallerkrankung eines Kleinkindes lebensbedrohlich, das kann innerhalb von 24 h passieren. Deshalb ist der beste Krankenversicherungsschutz gerade gut genug, enschliesslich Rückholung.

Und darüber sollte man sich wirklich mit einem unabhängigen Versicherungsmakler unterhalten !!!

Eine Empfehlung hier von Usern/Privatleuten? Wie bitte wäre es wenn Du zunächst mit Deinem Hausarzt darüber sprichst? Auch er gibt Dir Tipps und Ratschläge - vor allem er kennt "Dein Baby"! (Und Dich)

Na, wenn das Baby 18 Jahre alt ist möchte ich es aber auch mal kennenlernen.

0

Auslandsreise-KV

Unbedingt und vorher mit dem Kinderarzt besprechen.

Was möchtest Du wissen?