Mit 60 HartzIV muß man sich noch um Arbeitsstellen bemühen und sich in Arbeit vermitteln lassen?

1 Antwort

Solange ihr die Abschläge zu hoch sind, muss sie das wohl über sich ergehen lassen.

Wie ich durch @hoss lernen mußte, wird man sie wohl in zwei Jahren trotzdem in die Rente treiben, denn es gibt wohl eine Gesetzeskeule mit der man sie zwingen kann die Rente zu beantragen.

Hätte Arbeitsstelle, der Lohn ist weniger als Arbeitslosengeld, was soll ich tun? Möchte schon...

Ich könnte Arbeitsstelle beginnen, doch Lohn ist niedriger als mein jetziges Arbeitslosengeld. Was tu ich bloß? Die Firma ist nah, der Chef nett, aber ich würde mich echt schlechter stellen. Was soll ich bloß tun? Wie wird die Arbeitsagentur das sehen? Bin für Euren Rat dankbar.

...zur Frage

Arbeitslosengeld beantragen trotz 1,5 Jahren davor Hausfrau?

Hallo, Ich bin 51 Jahre alt und möchte Arbeitslosengeld geantragen. Meine Frage: Ich habe seit meiner Ausbildung (1979) gearbeitet bis Februar 2009. Von 1993 bis Febr. 2009 war ich bei meinem Ehemann angestellt. Da er im März 2009 eine befristete Arbeitsstelle angetreten ist, konnte er nur eine selbstständige Nebentätigkeit angeben. Damit verbunden ist eben: keine Angestellte zu beschäfigen. Somit habe ich zwar das Geschäft weitergeführt aber war eben nicht angestellt. Zwischendurch habe ich mich immer mal wieder beworben leider ohne Erfolg. Nun habe ich gehört, dass kein Arbeitslosengeld gezahlt wird wenn man nicht 1 Jahr vor der Beantragung gearbeitet hat. Ist das so richtig? Obwohl man über 30 Jahre eingezahlt hat? Vielen Dank für die Antworten

...zur Frage

Freund, Investmentbanker seit 1 Mon. arbeitslos, aber Euro 2.100,-- arbeitslosengeld monatlich ...

... da er sehr gut verdient hat. Arbeitsamt hat ihm eine Stelle angeboten, auf die er sich bewerben kann mit nur Euro 1.300,-- monatlich netto. Also Euro 800,-- weniger. Die hat er jedoch abgelehnt, das durfte er im Moment auch noch. Mein Freund soll selbst aktiv werden, da das Arbeitsamt mit diesem Nettoeinkommen nichts anbieten kann. Ab wann muss er die Angebote vom Arbeitsamt mit wesentlich weniger netto annehmen und darf sie nicht mehr ablehnen?

...zur Frage

Muß ich meine Teilzeit-Stelle aufgeben zugunsten einer befristeten Vollzeit-Stelle?

Ich arbeite zur Zeit 20 Wochenstunden als Angestellte und habe eine Betriebszugehörigkeit von 5 Jahren, der Vertrag ist unbefristet. Ich bin über 50 Jahre alt und alleinstehend. Jetzt schickt mir die Arge ein Jobangebot, worauf ich mich bewerben soll. Es handelt sich um eine befristete (12 Monate) Vollzeitstelle in einem Callcenter. Meine Befürchtung ist, ich könnte nach 1 Jahr ohne alles dastehen, wenn ich diesem Angebot nachgehe. Ich frage mich, ob mich die Arge dazu zwingen kann, meinen sicheren Teilzeitjob zugunsten eines unsicheren Vollzeitjobs zu kündigen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?