Mit 16 Autounfall. Wer muss die Kosten tragen?

2 Antworten

Du, wer sonst? Du bist deliktsfähig (§ 828 BGB), hast den Schaden schuldhaft und widerrechtlich verursacht und bist damit in vollem Umfang schadensersatzpflichtig (§ 823 BGB). Wenn dein Vater seine Aufsichtspflicht verletzt hat, wird ggf. auch der mit herangezogen (§ 832 BGB).

Wenn der Anspruch einmal rechtskräftig festgestellt wurde, verjährt der erst nach 30 Jahren (§ 197 Abs. 3 BGB). Ansprüche aus vorsätzlichen unerlaubten Handlungen sind auch von der Restschuldbefreiung im Rahmen der Privatinsolvenz ausgeschlossen (§ 302 Nr. 1 InsO).

Ich bin ja eher für das Verursacherprinzip.

Was möchtest Du wissen?