Minnijöb+Krankschreibung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, das scheint richtig zu sein: Es erfolgt eine Ermittlung des Durchschnitts der Leistungsentgelte pro Arbeitstag der letzten drei Lohnabrechnungszeiträume. Das Ergebnis wird dabei mit der Zahl der wegen Krankheit ausgefallenen Arbeitstage multipliziert.

http://www.bwr-media.de/lohn-gehalt/...n-sie-richtig/

K.

Nun, der Link vom Anwalt ist nett, beantwortet Deine Frage aber nicht. Ein Minijob unterliegt den gleichen Rechten zur Lohnfortzahlung wie ein "großer" Job. Nur gilt die Besonderheit des Teilzeit und Befristungsgesetzes. Soll heißen : Du hast volles Recht auf Lohnfortzahlung auch wenn Du im Urlaub krank wirst. Eine Kürzung bei dn ersten drei Tagen kommt nur dann in Frage, wenn Du verpflichtet bist bei Krankheit beim ersten Tag eine AU Bescheinigung abzuliefern hast und das nicht gemacht hast.

Alles ist vom Arbeitsvertrag abhängig. Bitte noch genau den Vertrag lesen.

Was möchtest Du wissen?