Ich habe nun einen Minijob zum Praktikum, wie viel muss ich abgeben, wie sind die Abzüge?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

   Ich fange gerade ein dreimonatiges Orientierungspraktikum an, das mit 450€ im Monat vergütet wird. 

Das ist ein Minijob.

    Wie viel wird mir vom Minijob abgezogen?

Nichts, aber das ist der zweite Minijob, der zum Disaster führt.

Einer von beiden muss ein 451,- Euro Job sein, weil zwei Minijobs sich zu einem 900,- Euro Job addieren.

Wenn einer über 450,- liegt ist das der Hauptjob und der andere ist der Minijob.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald Dein Gehalt monatlich über 450 € kommt, ist eine Familienversicherung nicht mehr möglich.

Versuche den zweiten Job als Midijob zu bekommen, bei dem der Verdienst bis zu 850 € hoch sein darf.

 Damit wirst Du dann sozialversicherungspflichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, wie wfwbinder schon feststellte, hast Du dann 2 Minijobs. Das geht nicht und setzt ein relativ kompliziertes Vefahren in Gang.

Im Prinzip ist das aber gut für Dich: statt der freiwilligen Versicherung mit dem Mindestbeitrag entsteht Versicherungspflicht und Du zahlst nur noch wenig für die Krankenversicherung.

Familienversicherung geht nur bis 450 EUR und nur wenn Du Student oder unter 23 bist. Also evtl. nach den 3 Monaten.

Viel Glück

Barmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt in Deutschland einen Grundfreibetrag. Sofern du diese Grenze nicht überschreitest, musst du keine Steuern zahlen. Frag mal beim Finanzamt nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

sind die Eltern in der gesetzlichen oder der privaten Krankenversicherung?

Ist das "Praktikum" vorgeschrieben?

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?