minijob wieviel abzüge

2 Antworten

Steuerpflichtig ist das alles nicht. Auf die 451,- fallen bei Steuerklasse IV keine Steuern an.

die beiden Minijobs kosten 2 % steuer die der Arbeitgeber Dir aufdrücken kann, aber das sind gerade mal 5,30 Euro im Monat.

bei den 451,- fallen nur Sozialabgaben an, bei den Minijobs wird das vom Arbeitgeber getragen.

Was mich nur wundert, hat DEin Ehegatte ein so geringes Einkommen, das die IV/IV Kombination paßt.

Er müßte ja unter 700,- Euro Brutto haben. Das kann ich mir kaum vorstellen.

Mein Mann hat kein so geringes Einkommen,die Steuerklassen bestehen noch durch meine letzte Beschäftigung. Was ist für uns das günstigste um sowenig wie möglich Abzüge zu haben. Werden dann alle drei Minijobs eingerechnet ?

0
@pfeilchen
  • 451Euro = MIDI-Job: Bei StKl. 1 oder 4 werden keine Lohnsteuer einbehalten
  • 160Euro = 1.Minijob: dieser ist komplett abgabenfrei (wenn AG pauschal versteuert)
  • 106Euro = 2.Minijob => Nebenjob der dann auf Steuerklasse6 läuft. Es werden ca. 13 Euro Lohnsteuer einbehalten. Die Steuererklärung ist dann verpflichtend: Je nach Einkommen von Euch beiden kann es zu einer Steuernachzahlung führen oder zu einer Steuerrückerstattung. Bei St.Kl. 4/4 ist eher eine Steuerrückerstattung zu erwarten.
0
@pfeilchen

@Julia

die beiden Minijobs werde zusammen gezogen, weil sie zusammen unter 450,- Euro sind. daher beide pauschal besteuert.

@pfeilchen

Die Kombination 3/5 ist für Euch günstiger, sonst zahlt ihr während des Jahres zuviel steuern und spart völlig zinslos eine Erstattung an. man kann mittel Rechner im Internet prüfen, ob es bei 3/5 wirklich zu einer Nachzahlung kommt, und etwas ansparen.

die beiden Minijobs (160,- + 105,- euro) gehören nciht in die Steuererklärung.

Nur der Midijob (weil über 451,- Euro) gehört über die Lohnsteuerbescheinigung in die Steuererklärung.

1
@wfwbinder

@wfwbinder: Da behauptet die Minijobzentrale aber etwas anderes:

Zitat: "Arbeitnehmer, die bereits einer versicherungspflichtigen Hauptbeschäftigung nachgehen, können daneben nur einen 450-Euro-Minijob ausüben. Der zweite und jeder weitere 450-Euro-Minijob wird aber mit der Hauptbeschäftigung zusammengerechnet und ist in der Regel versicherungspflichtig in der Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung. Lediglich Arbeitslosenversicherungsbeiträge müssen für diese Beschäftigungen nicht gezahlt werden. Ausgenommen von der Zusammenrechnung mit der versicherungspflichtigen Beschäftigung wird stets der zeitlich zuerst aufgenommene Minijob."

quelle http://www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/01_mj_im_gewerblichen_bereich/04_450_euro_minijob/06_mehrere_beschaeftigungen/node.html

1
Zahle ich jetzt die steuerflichtigen Abzüge auf die 451 Euro und die anderen beiden sind frei ?

Nö.

  1. Job --> 451,- € Brutto, Steuerklasse IV, anteilige SV-Abzüge, da Gleitzone
  2. Job --> 160,- € Brutto, pauschal versteuerter Minijob, 3,9% RV-Abzüge (wenn du dich nicht befreien lässt)
  3. Job --> 105,- € Brutto, Steuerklasse VI, volle SV-Abzüge.

Was möchtest Du wissen?