Minijob, Kleingewerbe und normale Anstellung?

2 Antworten

Natürlich kannst Du den 450,- Euro Job annahmen und wenn Du alles richtig machst, dann zahlt der Arbeitgeber die Lohnsteuer dafür, zusammen mit den Sozialabgaben, pauschal an das Finanzamt. die 9,- Euro darf er Dir zwar abziehen, aber es ist die günstigste Lösung.

Das Steuerproblem ist ggf. Dein Gewerbe, denn wenn dort mehr als 410,- Euro Gewinn anfallen, dann wird auch Einkommensteuer fällig (außer Du würdest sonst wegen hoher Werbungskosten aus der Anstellung eine Erstattung haben.

Die "steuerfreien" 17.500,- beziehen sich nämlich nur darauf, dass bis zu Diesem Umsatz die Umsatzsteuer nicht erhoben wird.

Auf den Gewinn wird natürlich Einkommensteuer fällig.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Für den 450 Job mußt du keine (auch keine extra) Steuern zahlen. Für das "Kleingewerbe", was immer du darunter verstehst, mußt du natürlich schon EK zahlen.

Was möchtest Du wissen?