Minijob Gehaltszahlung - Klausel im Arbeitsvertrag

2 Antworten

Ich vermute ganz stark wenn diese Klausel im Arbeitsvertrag steht und es dein Versehen war diese zu überlesen , nicht viele Möglichkeiten bestehen. Außer dein leider gescheiterter Versuch , auf den AG zuzugehen und mündlich zu erfragen oder zu vereinbaren das dieser dir doch schon dein erstes Gehalt vor der Laufzeit von 2 Monaten auszahlt.

Im großen und ganzen hört sich das hier für mich ganz klar nach Kostenlosen Personal an, welches man mal eben verheizen und als Puffer um Arbeitsbereiche abzudecken - ausnutzen kann.

Ansonsten lass dich von einem Anwalt beraten , erstes Beratungsgespräch prinzipiell kostenfrei.

Im Idealfall hast du bereits eine Rechtsschutzversicherung , und klagst gegen deinen ehemaligen AG

Ich persönlich finde es nicht ungewöhnlich, dass ein Gehalt "erst" zwei Monate später ausgezahlt wird. Letztlich muss man ja nur die ersten zwei Monate überstehen, um schließlich ein regelmäßiges Einkommen zu bekommen. Bei 400-Euro-Jobs ist es oft der Fall, dass die Auszahlung genau so vorgenommen wird. Während meines Studiums habe ich zum Beispiel bei einer Internetagentur gearbeitet, wo ich mein erstes Gehalt auch erst nach zwei Monaten bekommen habe. ;-)