Mini job. woher bekomme ich denn das Verletztengeld? hatte einen Autounfall,mir fehlt 3wochen Lohn.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erst mal bekommst du Lohnfortzahlung vom Arbeitgeber, wenn das Arbeitsverhältnis mindestens 4 Wochen bestand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach einer Mindestbeschäftigungsdauer von 4 Wochen erhältst Du bei einem Ausfall durch Krankheit, Arbeitsunfall, Wegeunfall, für die Dauer von maximal 6 Wochen weiterhin Deinen Lohn von Deinem Arbeitgeber in der bisherigen Höhe.

Was Deinen Wegeunfall angeht, so hast Du es zunächst also nur mit Deinem Arbeitgeber zu tun, der diesen der Berufsgenossenschaft zu melden hat.

Du wirst von der Berufsgenossenschaft angeschrieben und musst dann entsprechende Fragen beantworten.

Wie gesagt, für die Entgeltfortzahlung ist aber der Arbeitgeber zuständig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Primus 30.12.2014, 13:52

Ich vergaß zu erwähnen, dass die Berufsgenossenschaft natürlich über die 6 Wochen hinaus zahlt.

2

Der 19. 12. ist gerade mal 11 Tage her.

Du bist in der Zeit der 6wöchigen Lohnfortzahlung.

Das Verletztengeld beginnt nach Ablauf der Lohnfortzahlung, weil Du ja als Minijobber kein Krankengeld bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachdem zunächst der Arbeitgeber über den Wegeunfall und der daraus resultierenden AU-Bescheinigung zugestellt wurde besteht Anspruch auf Lohnfortzahlung. Das Verletztengeld wird nach Ablauf der Lohnfortzahlung von der Berufsgenossenschaft gezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?