Mindestlohn im Gaststättengewerbe?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

liegt ein Tarifvertrag vor, so gilt der darin veranschlagte Lohn als Mindestlohn. Allerdings darf er nicht geringer sein, als momentan 8,84 Euro brutto pro Stunde. Ohne Tarifvertrag( außer NRW - 9,00 Euro) gelten die 8,84 Euro/ Std.

Gastro-Mindestlohn in NRW mindestens 9 Euro :

 https://www.report-k.de/Wirtschaftsnachrichten/Wirtschaft-NRW/Gastro-Mindestlohn-in-NRW-mindestens-9-Euro-65406

Katze11 25.07.2017, 18:26

o.k. danke. Das betrifft NRW. Gilt das auch für Minijobber? Und muß das nachgezahlt werden? Was ist für bereits ausgeschiedene Mitarbeiter?

0
Gaenseliesel 25.07.2017, 18:34
@Katze11

ja, gilt auch für einen Minijob im Gaststättengewerbe !

Für ausgeschiedene Mitarbeiter die ihren (zustehenden) Lohn nicht rechtzeitig eingeklagt haben, lässt sich kaum noch etwas machen. 

1
Katze11 25.07.2017, 18:47
@Gaenseliesel

o.k. vielen Dank für die schnelle und gute Antwort

Noch zwei Fragen

1.)Wie lange hat man denn Zeit dies einzuklagen?

2.)Und wie ist das bei einer Prüfung durch FA oder Sozialversicherungsträger. Können die das nachberechnen?

Vielen Dank schon mal

0

Was möchtest Du wissen?