Minderjährige Mutter, hat sie Unterhaltsanspruch gegenüber ihren Eltern?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Na ja da wird wohl gerechnet werden:

Unterhaltsvorschuß Jugendamt für das Baby wenn der Vater nicht leistet = 133,- € Elterngeld für die Mutter = 300,- € Kindergeld für die Mutter = 184,- € Wohngeld? ALG 2 Wo lebt den die Mutter des Babys?

Guckst du mal hier:

http://www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Unterhaltspflicht-424.html

Die Tochter hat einen Unterhaltsanspruch gegen die Eltern, aber nicht für das Kind (logisch).

Der Unterhaltsanspruch gegen die Eltern endet durch die Eheschließung, nicht durch eine Geburt.

21

Hallo,

ich lese ja immer wieder, dass Sie wfwbinder, recht kompetent sind. Ich würde hier aber den § 1615l Abs.3 BGB entgegenhalten wollen. Wenn der Vater des neugeborenen Kindes dann nicht leistungsfähig ist, bildet die Mutter und das Neugeborene eine BG und hat damit Anspruch auf ALG2

0

Unterhaltsansprüche hängen auch von der Leistungsfähigkeit der Verpflichteten ab. Wenn die Eltern auch H4-Empfänger sind, wird sich der Anspruch auf 0 Euro belaufen.

Steht meinem Kind Hartz4 zu???

Hallo. Ich mache zur zeit eine schulische Ausbildung, habe einen 3 jährigen Sohn mit dem ich in einer eigenen Wohnung lebe. Bafög bekomme ich nicht mehr, weil meine bei meinen Eltern lebende Schwester eine Ausbildung angefangen hat und ihr Einkommen mit angerechnet wird. Wir bekommen noch 300 Euro Wohngeld, Mindestunterhalt vom Vater für mein Kind + den Unterhalt meiner Eltern. Für mich müssen meine Eltern aufkommen (leuchtet mir ein und versuchen sie ja auch an allen Ecken und Enden), da ich von meinen Elli´s aber nicht verlangen kann ständig neue Kleidung etc.für mein Kind zu kaufen, wollte ich mal fragen, ob ich die Chance habe für ihn Hartz4 zu beantragen... Und kommt mir jetzt ja nicht mit doofen Sprüchen vonwegen das ich doch den Kindesunterhalt und sein Kindergeld für ihn habe, das brauche ich zusätzlich zur Mietzahlung, einkaufen usw... Meine Eltern sind laut Bafög-BRUTTO-Berechnung mir zu 700Euro Unterhaltspflichtig, was sie nicht aufbringen können. Meine Mutter arbeitet halbtags, ist chron. krank und hat jeden Monat selbst genug Ausgaben zewcks Zuzahlungen für ihre Therapien... Hoffe das war jetzt alles nicht zu verwirrend:-)

...zur Frage

Nutzungsentschädigung weiter zahlen nach Hausübergabe?

Tag. Eltern geschieden. Vater ausgezogen, Mutter lebt am Haus, hat Nutzungsentschädigung an ihren Ex gezahlt,. Mutter hat ihren Teil nun Tochter überschrieben... Und Mutter wohnt nicht mehr im Haus, sondern jetzt die Tochter. Muß die Mutter noch weiter Nutzungsentschädigung zahlen? Oder jetzt die Tochter oder muß das neu geklärt werden?

...zur Frage

Unthalt für 19jährigen Sohn, 2XAusbildung abgebrochen, jetzt eigene Wohnung

Mein Mann hat einen 19jährigen Sohn aus einer früheren Beziehung. Für diesen hat er auch Unterhalt bezahlt, bis dieser 18 Jahre alt war. Der Sohn wohnte bei seiner Mutter. 1. Ausbildung: Kündigung in der Probezeit w/ dauernder Unpünktlichkeit Den Rest des Jahres nichts gemacht. 2. Ausbildung: Kündigung in der Probezeit w/ dauernder Unzuverlässigkeit Was er jeztz macht ist nicht bekannt. Wohnt jetzt nicht mehr bei der Mutter, sondern bei einem Freund. Jetzt ein Brief vom Anwalt, dass mein Mann Unterhalt zahlen soll, da der Sohn in eine eigene Wohnung ziehen möchte. Wir sind verheiratet und haben 2 minderjährige Kinder. Hat der Sohn nicht seinen Unterhalt verwirkt ? Wenn nicht, wie wird dann der Unterhaltsanspruch errechnet ?

...zur Frage

Eigene im Haushalt lebende Tochter als Haushaltshilfe einstellen

Hallo.

Ich bin 28 und lebe im Haushalt meiner Eltern. Da ich eigentlich Student bin und aus Kostengründen zurück zu meinen Eltern gezogen bin, lebe ich nun auch in deren Haushalt.

Ich bin hier aufgrund der Erkrankung meiner Mutter sehr beschäftigt, sodass sich dadurch mein Studium verlängern wird. Ein jüngeres Geschwisterkind ist auch noch da. Mein Arbeitsaufwand hier umfasst etwa 100-120 Stunden pro Monat.

Meine Eltern würden mich gerne als Haushaltshilfe einstellen, da sich deswegen mein Studium verlängert und auch in die Rentenkasse einbezahlt werden soll.

Frage: Dürfen mich meine Eltern - die erwachsene Tochter, die im selben Haushalt lebt - als Haushaltshilfe sozialversicherungspflichtig einstellen (Teilzeit, nicht Mini-Job)?

Falls nicht - wo könnte ich nachlesen, dass dies verboten wäre?

Viele Grüße, Silvana

...zur Frage

Unterhaltszahlung bei ca. gleicher Betreuungsleistung wie berechnen ?

Hallo liebe Foraner,

wie ist der Unterhalt für minderjährige Kinder zu berechnen, wenn das Aufentahltsbestimmungsrecht bei einem Elternteil liegt aber die zeitliche Betreuung ungefähr gleich ist ?.

Frage 1: Wird der Unterhaltsanspruch der Kinder entsprechend der zeitlichen Betreuung auf beide Elternteile verteilt (z.B. Halb-Halb) ?

Frage 2: Wenn die Eltern unterschiedliche Einkommen haben - Kindesmutter z.B. 1000 Euro, Kindesvater 2000 Euro. Wird der Unterhalt wie folgt aufgeteilt: Kindesmutter 1/3 und Kindesvater 2/3 des Unterhaltsanspruchs (zeitliche Betreuung ist jeweils Halb-Halb) ?

...zur Frage

Wer muss Beerdigungskosten zahlen?

Muss hier nochmal eine Frage neu formulieren:

Meine Mama ist während einer Privatinsolvenz verstorben. Ich habe noch zwei Geschwister , die Mutter meiner Mama lebt auch noch (also meine Oma).Wir und alle nahestehenden Verwandten schlagen das Erbe aus. Ist die Oma auch gegenüber ihrem Kind unterhaltspflichtig und muss somit sich an den Beerdigungskosten beteiligen oder ist es nur Sache der Kinder???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?